Die Spanische Grippe – In Wahrheit ein vertuschtes Impfdesaster

Vor 100 Jahren fanden gegen Ende des ersten Weltkrieges die ersten globalen Massenimpfungen statt. Unmittelbar darauf erschien eine bis dato unbekannte Krankheit, die 100 Millionen Menschen das Leben kostete. Später wurde dies als „die Spanische Grippe“ bekannt. Aber wer sich die uralten Bücher von Ärzten aus der damaligen Zeit durchliest, bekommt ein ganz anderes Bild von der sogenannten Grippe-Pandemie: es waren in Wahrheit die Impfungen, welche das Massensterben auslösten.

Quellen:

Tolzin, Hans – Die Spanische Grippe

Tolzin, Hans – Der Amerikanische Impfbürgerkrieg von 1918

McBean, Eleonora – Swine Flu Expose

McBean, Eleonora – The Poisoned Needle

Morens & Taubenberger – 1918 Influenza, a Puzzle with Missing Pieces

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3310470/

Miller, Neil – Critical Vaccine Studies

https://www.goodreads.com/book/show/26717061-miller-s-review-of-critical-vaccine-studies

https://books.google.de/books/about/The_Poisoned_Needle.html?id=31QtmHLg77IC&redir_esc=y

5 Kommentare zu “Die Spanische Grippe – In Wahrheit ein vertuschtes Impfdesaster

  1. https://www.bitchute.com/video/4IXTiu078bnM/
    DIE SPANISCHE GRIPPE VON 1918 (NUR GEIMPFTE STARBEN) – VON YOICE.NET
    Die Spanische Grippe von 1918 wird auch in der aktuellen „Pandemie“ Diskussion immer wieder als „das“ Musterbeispiel vorgebracht, um zu veranschaulichen,welche tödlichen Folgen eine Pandemie und deren Mutationen hervorbringen können.

    Wollen wir uns eine Meinung darüber bilden, wie zutreffend diese Befürchtungen sind, müssen wir uns also näher mit der Spanischen Grippe befassen.

    Der Augenzeigenbericht von Eleanora McBean „Vaccination Condemned“, in überarbeiteter Übersetzung von Hans Tolzin aus dem Impf-Report Juli/August 2005, erweitert den Blick auf die tatsächlichen Vorgänge 1918 gewaltig.

  2. https://gloria.tv/post/4TdCiQB8BeB9Dc7ZjgKJuMjbo
    Spanische Grippe: Nur Geimpfte sind gestorben. Mit Corona wiederholt sich die Geschichte: Kein einziger ist an Corona gestorben, alle sog. Corona-Toten sind entweder an Vorerkrankungen und/oder Altersschwäche und/oder falscher Behandlung und/oder an Medikamenten und/oder an Impfungen gestorben. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass es keine krankmachenden Viren gibt. Ein Richter in D hat dies in einem Gerichtsprozess festgehalten.

    https://gloria.tv/post/Z6sLpdUrFPqY3MpJQcyybVdxf
    Die spanische Grippe
    Wie der Massenmord durch die Massenimpfung kam. Masken mussten getragen werden. Nur Geimpfte starben.
    Parallelen zu Corona wären rein zufällig!?

    Aus Lesermeinungen:
    @Oenipontanus
    14. Juli
    Genauso gibt es Anzeichen dafür, dass der sogenannte „Schwarze Tod“ im 14. Jahrhundert keineswegs eine natürlich entstandene „Pandemie“ war. Wenn man sich einmal mühsam durch die entsprechenden Chroniken und medizinischen Werke des 14. Jahrhunderts durchgearbeitet hat, stößt man durchaus auf Indizien, dass auch damals der „Staat“ seine Finger im Spiel hatte, ganz davon abgesehen, dass bis heute niemand weiß, woran genau die Menschen damals gestorben sind (Yersinia pestis war es jedenfalls nicht) und die offiziellen Zahlen der angeblichen „Pestopfer“ sind ohnehin reine Phantasie.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..