IM ISLAM GIBT ES KEINE WUNDER

BEHAUPTETE schon, viele, – ANGEBLICHE zuhauf, – VERMEINTLICHE in Fülle, – aber keine ECHTEN, keine GÖTTLICHEN, keine GOTT-GEWIRKTEN Wunder! Menschen nennen viel Außergewöhnliches „Wunder“. Darunter gibt es viel NATÜRLICH Erklärbares. Aber es gibt auch ÜBER-natürlich, besser: AUßER-natürlich, Zustandegekommenes, was mitunter als „Wunder“ gilt und dennoch nicht GOTT-GEWIRKT ist, nämlich TEUFLISCHE GAUKELEIEN.

ECHTE Wunder können nur mit dem WILLEN und in der KRAFT, in der ALLMACHT GOTTES vollbracht werden. WAHRE Wunder geschehen darum nur IM NAMEN GOTTES, im Namen des DREIFALTIGEN, des DREIEINEN, im Namen JESU CHRISTI, des MENSCH gewordenen SOHNES GOTTES.
CHRISTUS hat IN EIGENER ALLMACHT Tote erweckt, Blinden das Augenlicht, Tauben das Gehör, Stummen die Sprache geschenkt, Unheilbare geheilt und so fort. Der Apostel PETRUS heilte einen Lahmgeborenen, indem er sprach: „Im Namen Jesu Christi von Nazareth stehe auf und wandle!“ (Apostelgeschichte 3, 6) Und seither haben viele HEILIGE im Namen CHRISTI echte Wunder gewirkt. Siehe zum Beispiel das Buch von Pfarrer Wilhelm Schamoni: „Wunder sind Tatsachen. Eine Dokumentation aus Heiligsprechungsakten„.

Es gibt heute mehr als eine Milliarde Muslime oder besser: Mohammedaner. Keinem jedoch dieser Abermillionen Anhänger des Islams würde es gelingen, IM NAMEN ALLAHS oder IM NAMEN MOHAMMEDS einen Toten zu erwecken, einem Lahmgeborenen das Gehvermögen zu schenken, einen Blinden sehend, einen Tauben hörend, einen Stummen sprechend zu machen. Wenn Ihr, Muslime, das nicht glaubt, so versucht es doch, versucht es doch mehrmals, hundertmal, tausendmal. Wir wetten, es wird euch nicht gelingen, das WUNDER herbeizuführen. Bekehrt Ihr Euch aber zu CHRISTUS, zum CHRISTENTUM, ehrlich und ganz, und versucht es dann IM NAMEN JESU CHRISTI, des GEKREUZIGTEN, dann, das garantieren wir Euch, werdet ihr solche wahren WUNDER erleben; gewiss, nicht in jedem Fall, aber immer dann, wenn GOTT es für allgemein oder persönlich heilsdienlich hält.

Paul Otto Schenker

Das Wunder – Kern des Christentums

Argumente für die Wahrheit der katholischen Religion

Dieser Beitrag wurde unter Islam, Wunder veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu “IM ISLAM GIBT ES KEINE WUNDER

  1. Ja, es gibt keine Wunder im Islam. Es gibt jedoch unzählige Moslems mit Visionen und Träumen von Jesus Christus und das heute. Sie haben sich zum Christentum bekehrt und leben in ständiger Gefahr als Konvertiten. Gott will möglichst viele Menschen aller möglichen Religionen und Glaubensrichtungen retten.

    https://www.opendoors.de/shop/buecher/traeume-und-visionen-wie-muslime-heute-jesus-erfahren

    Unbemerkt von der Weltöffentlichkeit vollzieht sich in der muslimischen Welt eine unvergleichliche Bewegung: Muslime erzählen, dass Jesus ihnen in Träumen oder Visionen erschienen ist und sie in seine Nachfolge gerufen hat. Das sind keine verstreuten Einzelerfahrungen. Nach Einschätzung der Autoren berichten etwa 25 % der Konvertiten davon, dass sie Jesus so kennengelernt haben. Viele Konvertiten gehen mit ihrem Glaubenswechsel ein hohes Risiko ein.

  2. AKTUELL: http://kath.net/news/68354
    25 Juni 2019, 15:00
    VaticanNews verfälscht Papst-Aussagen zur Brotvermehrung

    Wirklich?

    In dem vom Vatikan veröffentlichten offiziellen Text heißt es: „Es wird also nicht die Vermehrung unterstrichen, sondern das Teilen. Es ist wichtig: Jesus betreibt keine Magie, er verwandelt die fünf Brot nicht in fünftausend, um dann zu sagen: ‚Verteilt sie jetzt.‘

    XXXXX
    „, er verwandelt die fünf Brot nicht in fünftausend, “

    Nun, wenn P/“P“Franziskus das wirklich gesagt haben sollte dann braucht es dazu keine weitere Erklärung mehr!!!!!!! Allein das reicht!

    Eine explizite demonstrative Wunderleugnung Jesu Chisti seitens Bergoglios ist das!!!!!!!!!!

  3. Lesermeinungen aus o. LINK:

    @Diadochus
    Gottheit Jesu Christie
    VaticanNews hat die Predigt schon richtig interpretiert. Das ist auch mein Textverständnis. Was mich aber erst recht stutzig macht und stört, ist der Nachsatz „Jesus betet, segnet diese fünf Brote und beginnt sie im Vertrauen auf den Vater zu brechen. Und diese fünf Brote gehen nicht mehr aus. Das ist nicht Magie, es ist Vertrauen auf Gott und auf seine Vorsehung.“ Wird hier etwa die Gottheit Jesu Christie im Menschen Jesu Christie bestritten? Es entsteht der Eindruck, als wäre das Wunder nur durch den Segen im Vertrauen auf den Vater bewirkt, als habe also der Vater das Wunder bewirkt und nicht Christus selbst in Seiner Gottheit. Ich kann mich da auch täuschen. Verstehen kann man es so.

    @Clemens70
    Wunder&tiefe theologische Bedeutung
    Jesus hat sie vermehrt. Das steht in der Heiligen Schrift. Das es gleichzeitig eine tiefe theologische Bedeutung hat im Hinblick auf die Heilige Eucharistie, steht außer Frage. Warum will man das Wunder leugnen und nur noch die theologische Bedeutung haben, wenn überhaupt. Jesus hat zahlreiche Wunder gewirkt. Die Naturgesetze kommen von Gott. Jesus hat in seiner Gottheit gezeigt, dass er die Gewalt über sie hat.

  4. @freya
    Tut mir leid, aber bei mir kam die Predigt genauso an wie bei Vatican News
    Die Ausführungen des Papstes hörten sich so an, als ginge es ihm nicht um das Vermehrungswunder, sondern nur um das Wunder des Teilens.
    Leider bestreiten auch nicht wenige Theologen, dass es sich beim Brotwunder um ein Wunder der Vermehrung handelte, sondern behaupten, dass jeder mit jedem sein (mitgebrachtes) Essen geteilt hat und deshalb alle satt geworden sind. Dem ist aber eindeutig zu widersprechen.

    @Eisenherz
    Es tut mir leid, Heiliger Vater, aber es geht hier doch um eine Vermehrung, denn sonst hätten die
    Apostel nicht körbeweise die Reste davon einsammeln können. Es wäre besser gewesen in diesem Zusammenhang über die weltweite Verschwendung von Lebensmittel zu predigen und nicht die Gläubigen mit zweideutigen Aussagen zu verwirren! Das ist durchaus bemerkenswert, dass Jesus schon damals die Folgen des Überflusses, also jene Reste, die die Menschen übrig gelassen haben, ziemlich gestört haben müssen. Heute ist es doch nicht anders – genauso wie es auch wenig Neues unter der Sonne gibt, auch wenn manche Theologen das nicht wahrhaben wollen!

    @wedlerg
    Allmacht ist mehr als Magie und nicht weniger
    Dieses Gerede vom Beten und Teilen geht mir hier auf die Nerven. Dem Brotvermehrungswunder geht die Aufforderung an die Jünger voran: Gebt ihr Ihnen zu essen. Da sie – ganz Menschen – das nicht fertig bringen, wirkt Jesus das Wunder. Teilen und beten hätten die Jünger auch gekonnt. Das Wunder wirken musste der Herr.

    XXXXX
    Und wer genau hinhört kann neben einem falschen befreiungstheologischen Ansatz auch einen politischen Ansatz entdecken: https://de.wikipedia.org/wiki/Divide_et_impera
    Wie ich schon sagte, Bergoglio hätte besser ( oder besser nicht ) Politiker werden sollen.

    @Stefan Fleischer
    Das Problem ist wohl
    dass unser Heiliger Vater oft so spricht, dass man sowohl das Richtige wie das Falsche verstehen kann. Nach meinen Beobachtungen wird diese Art der Verkündigung vielerorts im modernen Christentum angewandt – ob bewusst oder unbewusst kann ich nicht beurteilen. Da aber solches nur Verwirrung stiften kann, so frage ich mich, inwiefern der „Verwirrer von Anbeginn“ nicht hier die Hand im Spiel hat, und sei es nur, dass er „nützliche Idioten“ findet, welche ihm auf den Leim kriechen. Deshalb sollten sich alle in der Verkündigung Tätigen immer vor Augen halten: «Euer Ja sei ein Ja, euer Nein sei ein Nein, alles andere ist vom Bösen»

    XXXXX
    “ , dass man sowohl das Richtige wie das Falsche verstehen kann. “
    Dialektik in Reinstform ist das! Das dürften Sie wenigstens erkannt haben, herzlichen Glückwunsch!

    Diabolischer geht es wohl kaum! Nun, Bergoglio nur als „nützlichen Idioten“ hinzustellen und damit die Sache zu relativieren, zu verharmlosen ist wohl doch zu verniedlicht ausgedrückt. Meinte @Stefan Fleischer vielleicht dass Bergoglio deswegen entschuldbar wäre?!
    Mitnichten, sage ich.
    Ein wahrer Papst, ein echter Hirter, MUSS ein Fels in der Brandung sein und kein „nützlicher Idiot“ der seine Herde irreführt!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.