69 Kommentare zu “„KLIMAWANDEL“ — „KLIMASCHUTZ“

  1. Die Lachnummer (wenn es nicht zu ernst wäre)!
    Beide, Vdb und Franziskus sind der gleichen Wellenlänge.

    AUCH- Politiker [Papst/“Papst“] Franziskus beim Van der Bellen Besuch gibt gemeinsam zum Besten:
    – Beide (VdB und P.Franziskus) sind der Überzeugung, dass die Erderwärmung die Migration noch deutlich erhöhen kann. –

    Nun, abgesehen davon, dass ein Agnostiker beim Papst so ohne weiteres vortreten kann ohne die Absicht zu haben sich bekehren zu wollen, um dann noch herzlich empfangen zu werden, sind die Inhalte beider so was von grotesk dass man sich ernsthaft fragt ( sich eigentlich nicht mehr fragt ) WAS ist denn mit unserer Menschheit passiert??? Sind denn alle schon gehirngewaschen???!

    Kann denn niemand mehr vernünftig denken?!?
    Das müsste man glauben.

    VdB begrüsst Franziskus mit „natürlicher Spiritualität“. Für den Humanisten und Gottlosen gibt es wohl keine Übernatur. Nur Natur pur – und Menschenwürde. Und die Wahrheit hat keine Religion exklusiv für sich gepachtet.

  2. @Pierre

    PAPST FRANZISKUS ZUM „KLIMAWANDEL“:
    Der Papst äußerte sich auch zu den verheerenden Tropenstürmen in der Karibik und den USA. Wer den Klimawandel leugne, „soll bitte zu den Wissenschaftlern gehen und sich bei ihnen informieren – die reden sehr klar und präzise“. Die Fakten lägen deutlich vor aller Augen. Nicht nur die Regierenden, „wir alle“ trügen in dieser Hinsicht „große Verantwortung – der eine mehr, der andere weniger“.
    Auf direkte Kritik an US-Präsident Donald Trump ließ er sich in diesem Zusammenhang nicht ein. Er äußerte nur, man müsse schon „dumm“ und „stur“ sein, um den Klimawandel zu leugnen. Die armen Länder zahlten für diese Ignoranz die Zeche.

    Eine klare Absage an die Leugner von Klimawandel und menschengemachter Umweltzerstörung kommt von Papst Franziskus.

    „Umweltschutz ist eine Herausforderung, die alle angeht“: daran erinnert zum wiederholten Mal Papst Franziskus. In einem Brief an die Teilnehmer des 23. UN-Klimagipfels COP 23, der derzeit in Bonn tagt, fordert der Papst deshalb mehr Solidarität beim Klimaschutz. Dieser stelle „eines der besorgniserregendsten Phänomene“ unserer Zeit dar, so der Papst. Er verurteilte in diesem Zusammenhang „vier perverse Verhaltensweisen“: „Abstreiten, Gleichgültigkeit, Resignation und Vertrauen in unangemessene Lösungen.“ Diese stellten ein großes Risiko für den Dialog über die Zukunft des gesamten Planeten dar.

    Der kleinste Staat auf der größten Klimakonferenz

  3. Der „Klimawandel“ findet statt, das kann kein vernünftiger Mensch mehr abstreiten.
    Die Ursache ist nicht das CO 2 welches in der Luft nicht einmal zu einem Prozent
    vorhanden ist und außerdem der wichtigste Nährstoff für alle Pflanzen ist.

    Die Erwärmung wird schlicht und einfach von der Sonne ausgelöst.
    Diese ist seit etwa 50 Jahren so aktiv wie seit 8000 Jahren nicht mehr.

    Klimaveränderungen gab es auf der Erde schon immer. Denken wir nur an
    die Eiszeit oder daran, dass hier in Mitteleuropa einmal tropische Zustände
    herrschten wie man durch Fossilienfunde entsprechender Lebewesen weiß.

    Mit der Lüge das CO2 wäre die Ursache lässt sich natürlich ein Milliardengeschäft
    machen ! Der Dämon Mammon lässt grüßen.

  4. Die Unwetter hängen mit Sicherheit mit der mehr nund mehr zunehmenden Gottlosigkeit zusammen. Glaube und Sitte geht völlig den Bach runter.

  5. So ist es. Das Traurigste ist der Verlust des übernatürlichen Glaubens.
    Die Menschen glauben nur noch an das was sie mit ihren fünf natürlichen
    Sinnen erfassen können und haben keine Ahnung mehr von der geistigen
    Welt. Wo man diese nicht mehr kennt haben die bösen Mächte leichtes Spiel.
    Wo sich das Reich unseres Herrn hier auf Erden durch den Unglauben, Aberglauben und die Sittenlosigkeit zurück zieht übernehmen die Mächte der Finsternis das Ruder. Diese bösen Geister sind inzwischen so zahlreich
    dass wenn sie sichtbar wären würden sie sogar das Licht der Sonne verdunkeln.

    Vergessen wir nie das Gebet zum Erzengel Michael welches uns der heiligmäßige
    Papst Leo XIII. gelehrt hat und sorgen wir um ein gutes Verhältnis zu unserem
    Schutzengel.
    Und das tägliche betrachtende Gebet des überlieferten Rosenkranzpsalters.

    Das unbefleckte Herz unserer allerseligsten Mutter MARIA wird am Ende
    triumphieren.

  6. Aus http://kath.net/news/62528 :
    27 Januar 2018, 17:50
    Klimawandel: Physiker zweifelt am Ausmaß der menschlichen Schuld

    Der US-Physiker und Energieexperte Steven Koonin stellt ein „Dogma“ der Neuzeit infrage und stellt die Behauptung, dass der Mensch einen großen Einfluss auf den Klimawandel hat, infrage.

    XXXXX
    Wer das nicht schon früher gewusst hätte …. eine gewisse Lobby eben, die dran zielstrebig (weiter)arbeitet …. man kann es sich ja denken.

  7. Lesermeinungen zu o.LINK:

    Ein @Herbert Klupp schreibt:
    Alles ist zutreffend
    Alles im Artikel ausgeführte halte ich für zutreffend. Es wäre noch zu ergänzen mit sehr wichtigen weiteren Aussagen, die in den Mainstream-Medien ständig und systematisch unterdrückt werden:
    1.) wenn es weltweit etwas wärmer wird ( bspw 2-3 Grad ) wird es für fast alle Menschen große Vorteile haben – nur wenige werden ungebührlich leiden müssen
    2.) Unser heutiger ( „verteufelter“ ) CO2-Ausstoß ist ein Segen für die Natur, insbesondere die Nahrung spendenden Pflanzen wachsen alle viel besser, und das hilft den Hunger in der Welt zu bekämpfen
    3.) Entgegen den ständigen Statistik-Manipulationen in der Presse usw ist es ein Fakt, daß die globale absolute Durchschnittstemperatur seit 1998 praktisch nicht mehr angestiegen ist ( trotz neuem CO2-Ausstoß ) Es hat nur ein paar Pendelbewegungen um den Wert von 1998 gegeben.
    Die durchgehende Unterdrückung dieser drei Informationen ( mehr wäre zu nennen ) kommt einer systematischen Lügerei der großen Medien gleich.
    WARUM MACHEN DIE DAS ???

    Eine @freya schreibt:
    Hinter der Klima(erwärmungs)-Lüge – die von vielen renommierten Wissenschaftlern längst widerlegt wurde – steckt ganz allein die NWO (Neue Welt-Ordnung) und sämtliche Gruppen und Persönlichkeiten (= Elite), die sich ihr verschrieben haben. (Als Erkennungs-Symbol dient die „Raute des Grauens“)!
    Auf dem Weg zur Eine-Welt-Herrschaft geht es darum, die Menschheit drastisch zu reduzieren, um sie nachher besser überwachen und kontrollieren zu können. Deshalb versucht man uns weiszumachen, dass die Überbevölkerung, der Hauptgrund der sog. „Erderwärmung“ ist – ganz allein zu dem Zweck, ein schlagkräftiges Argument zur Rechtfertigung von Verhütung und Abtreibung zu haben – Meilensteine auf dem Weg zur Ausrottung der Menschheit, bis zu einem kleinen Rest von 500 Mio, die man beabsichtigt als willenlose Sklaven zu halten!
    Diese Rechnung wurde aber – wie schon so oft – ohne den berühmten Wirt gemacht!
    Jedenfalls gibt es keinen Grund zu Panikmache. Nicht, weil wir CO2 produzieren ! Das ist wie gesagt DÜNGER FÜR ALLE PFLANZEN WELTWEIT !

    Ein @Pamir schreibt:
    Herr Kluppp man kann Ihnen nur recht geben.
    Vor beinahe 40 Jahren habe ich bei einem Klimatologen einen Vortrag gehört, der zu der Zeit schon die angebliche Erderwärmung als unehrlich darstellte. Von 1300 bis 1850 hat es eine kleine „Eiszeit“ gegeben. Beweis: Seit 1850 schmelzen schon weltweit, aber insbesondere in der Erdnordhälfte nachweisbar die Gletscher. Vor 1300 gab es eine sehr gute Klimazeit mit besonders guten Ernteerträgen.Folge: Überdurchschnittliches Wachstum der europäischen Bevölkerung.
    Das heißt natürlich nicht, dass wir uns nicht um einen sinnvollen und effektiven Schutz unserer Natur bemühen sollen.Aber wer will schon auf sein Auto verzichten?
    Übrigens: Die Abgeordneten der Grünen sind nachweislich in den letzten Parlamentsperioden die meisten km geflogen!!
    Was hat einmal ein Karikaturist gesagt. Manche pinkeln in das Meer und glauben, dass sich deshalb der Ozean erwärmt.

    Ein @prim_ass schreibt:
    Modellbildung
    Habe mich als Mathematiker auch schon mit der Bildung der Klimamodelle beschäftigt und mich gewundert, wie die daraus gewonnen Studien zu ihren Aussagen über Ursache und Wirkung kommen. Gerade die dort angegebene Signifikanz der Resultate ist mir aus mathematischer Sicht rätselhaft…

    Ein @IMEK schreibt:
    Seit 2plus2gleich fünf ergibt, gilt auch für unlogische Klimamodelle der IPCC
    Ein kritischer Mann wie Herr Koonin ist sowieso exkommuniziert, da er das Dogma unserer Zeit leugnet. Bei den Klimakonferenzen des Vatikans hat er schon gar keine Chance Gehör zu finden.

    Ein @Rolando schreibt:
    Gott ist der Herr über das Klima
    Gott hat schon bei der Erschaffung der Welt an unseren Energieverbrauch gedacht, denn die Millionen Jahre der riesigen Pflanzen und der Saurierzeit haben die Erdölvorräte hervorgebracht. Der CO 2 Verbrauch ist einfach Kreislauf der Natur, es wird zum Wachsen benötigt. Und die evtl. Energieprobleme nach dem Öl, (es wurde uns in der Schulzeit weisgemacht, die Ölvorkommen reichen noch ca. 30Jahre, 73 Ölkrise, jetzt bin ich über 40 Jahre raus aus der Schule und das Öl sprudelt kräftig weiter), wären schon gelöst, wenn der Mensch die zukünftigen Wissenschaftler nicht abtreiben würde. Feinstaub ist auch kein Problem, die Wüstenregionen zeigen es.

    Ein @Ehrmann schreibt:
    Andere durch Passivrauchen zu gefährden ist sicher gefährlicher als die Kohleheizung. Es wird immer das gerade von seiten der Ökonomie (Wirtschaft) günstigste beworben bzw an den Pranger gestellt – wer spricht vom Abrieb der Autoreifen als Feinstaubbelastung, wer spricht von Flugzeugen, die über den Städten den Sprit ablassen? Über Klimawandel läßt sich wacker streiten und den zur Verantwortung ziehen, den man gerade aufs Korn nehmen will – jetzt ist es der Diesel. Dank an Wissenschaftler, die ojektiv zu sein versuchen!


  8. Schulbuch belegt Schwindel mit Globaler Erwärmung! Lügen und Propaganda der Klima-Sekte

    XXXXX
    Sehr interessant! Danke POS!

  9. Aus http://www.kath.net/news/66109 :
    05 Dezember 2018, 10:00
    Brasiliens neuer Außenminister: Klimawandel ‚marxistische Ideologie’

    Der von Menschen gemachte Klimawandel sei ein Thema um Angst zu erzeugen und mehr Macht für Regierung und internationale Organisationen zu gewinnen, sagt Ernesto Araujo.

    Brasilia (kath.net/LSN/jg)
    Ernesto Araujo, der zukünftige Außenminister Brasiliens, hat in einem Blogeintrag den (von Menschen verursachten) Klimawandel als „Ideologie“ bezeichnet. Er hat der Arbeiterpartei seines Landes darüber hinaus vorgeworfen, die Familie, Heterosexualität und die Aussage, dass ein Mensch als Mann oder Frau geboren wird, zu kriminalisieren.

    Die Umweltschutzbewegung habe ihre Aufgabe ursprünglich in der Bewahrung der Natur und der verantwortungsvollen Nutzung der Ressourcen gesehen. Das Anliegen sei mittlerweile von der politischen Linken vereinnahmt worden, um Länder und ihre Bevölkerungen zu steuern.

    Aufgrund dieses „Dogmas“ hätten die staatlichen Regulierungen über die Wirtschaft ebenso zugenommen wie der Einfluss internationaler Organisationen über die Nationalstaaten und deren Bevölkerungen. Dies habe unter anderem dazu geführt, dass das Wirtschaftswachstum in den demokratischen kapitalistischen Ländern behindert und jenes in China gefördert worden sei, schreibt Araujo.

    Ein wichtiges Merkmal des „globalistischen Projektes“ sei die Verschiebung wirtschaftlicher Kapazität von westlichen Ländern nach China. Ein wichtiger Teil von Trumps Agenda sei die Unterbrechung dieses Prozesses, erläutert Araujo.

    Das Thema Klimawandel sei Teil der globalistischen Agenda und werde dazu verwendet, um Angst zu erzeugen und weiteren Einfluss zu gewinne, fasst der Politiker seine Überlegungen zusammen.

    In einem anderen Eintrag wirft er der Arbeiterpartei Brasiliens vor, alles zu kriminalisieren, was „gut, spontan, natürlich und rein“ sei. Sie wolle die Familie kriminalisieren, weil sie „patriarchale Gewalt“ fördere, sie wolle das Privateigentum kriminalisieren, sie wolle Sexualität und Fortpflanzung kriminalisieren, indem sie heterosexuelle Intimkontakte als Vergewaltigung und jedes Baby als Risiko für den Planeten bezeichne.

    Der Sozialismus kriminalisiere den Glauben an Gott, Patriotismus und die Biologie, indem sie den Satz verbieten wolle, dass der Mensch als Mann oder Frau geboren werde. Wettbewerb werde kriminalisiert, schreibt Araujo weiter. Er erinnere sich, dass er von einem linken Kollegen den Satz gehört habe, dass Sport Faschismus sei. Der Sozialismus kriminalisiere die Klimaanlage wegen ihres CO2-Ausstosses, er kriminalisiere die Schönheit, er kriminalisiere alle westlichen Denker seit (dem griechischen Philosophen) Anaximander (gest. 546 v. Chr.) Er kriminalisiere die Geschichte und ihre Helden. Er kriminalisiere Disney Filme und die Liebe zu den Kinder und Vorfahren.

    Ernesto Araujo (51) wird sein Amt als brasilianischer Außenminister im Januar 2019 antreten. Er gehört zur Regierung des neu gewählten Präsidenten Jair Bolsonaro.

    XXXXX
    Vielleicht mal wieder ein Denkanstoß. Selbst Naturphänomäne ( wieso nicht auch gottgewollt?) werden politisch instrumentalisiert, selbstverständlich immer im Deckmantel des „Guten“ s. political correctness. Die sog. eigentlichen redlichen Absichtensind sind somit dennoch böse oder rein egoistisch ( auch Verbrecher möchten noch in einer schönen sauberen Umwelt leben/ weiterleben können. Wer nicht? ).

  10. Lassen wir hier mal eine (anscheindend) junge Frau zu Wort kommen:

    Es gibt keine Klimakatastrophe!
    Truthvestigation by Nadja
    Am 05.06.2018 veröffentlicht
    Der Klimawandel ist das Ergebnis natürlicher Temperatur-schwankungen. Wir befinden uns am Ende einer kleinen Eiszeit.

    XXXXX
    Dass der Klimawandel allemal gut ist die Migration voranzutreiben wird ja jetzt demnächst am 10.12.2018 bestätigt werden. Der Begriff des sog. Klima(wandel)- Migranten ist dann geboren. :- ( Wer besiedelt später mal Afrika wenn gerade dort ein neuer Wirtschaftsaufschwung (dann ohne Afrikaner) im Gange ist. Eigenartig. Darüber mal nachgedacht? Irgendwie passt da was nicht zusammen? … Wir kennen uns aus.


  11. Schulbuch belegt Schwindel mit Globaler Erwärmung | AddOn #02
    Klima Manifest Heiligenroth
    Am 31.03.2017 veröffentlicht
    Am 29. März 2017 hatte unser Schulbuch-Recherche-Video vom 12.12.2016 die Schwelle von 10.000 Zugriffen überschritten, so viel wie keines unserer Videos vorher. Danke dafür !! Es spornt uns an, unsere Aufklärungsarbeit fortzusetzen, und zwar bereits heute mit dem AddOn-Video #2. Das Video wurde mit 77 Minuten Länge umfangreicher als ursprünglich geplant, aber es hat sich gelohnt: In den ersten 30 Video-Minuten werden noch vier Nachtrags-Informationen („Strahlungsantrieb“, „vorindustrielle Zeit“, „schneller Zeitraum“, „2-Grad-Ziel“) zu den ersten beiden Schulbuch-Videos thematisiert, bevor dann anhand der Mail vom 16.01.2017 des Chefredakteurs des Bildungshaus-Schulbuchverlage, Markus Berger, im Video damit begonnen wird, die Antworten von Stefan Rahmstorf zu widerlegen und detailliert als Täuschungen und Irreführungen zu entlarven…

    mehr hier: https://www.klimamanifest-von-heilige

    15°C, 2-Grad, 2-Grad-Grenze, 2-Grad-Leitplanke, 2-Grad-Ziel, absolute Temperaturen, Bildungshaus Schulbuchverlage, Der KLimawandel, Globale Erwärmung, Globale Mitteltemperatur, Hans Joachim Schellnhuber, Harald Lesch, Klimapate, Klimawandel, Mojib Latif, natürlicher Treibhauseffekt, Prognose, relative Temperaturen, Schroedel, Schulbuch, Schulbuchvideo, Seydlitz, Sondergutachten 1995, Stefan Rahmstorf, Svante Arrhenius, Szenario, Thomas Stocker, Treibhauseffekt, WBGU, Westermann

    XXXXX
    Es ist doch immer wieder interessant was uns als „wissenschaftlich“ verkauft wird.


  12. WETTER- MANIPULATIONEN: DIE FAKTEN!

    XXXXX
    Nun, dann braucht man sich auch nicht wundern wenn das Klima sich verändert/ verändern soll … Cui bono?

  13. Ergänzung zu @Pierre 7. Dezember 2018 um 23:43 :


    Europäische Investitionsbank investiert…nicht in Europa, sondern in Afrika…

    XXXXX
    Kommt mir sehr gelegen dieses Video. Wie gesagt/geschrieben.

  14. Lesermeinungen aus http://kath.net/news/68730 :

    Fides Mariae 1 am 7.8.2019
    Selbsthass
    Der Selbsthass der gottlos gewordenen Gesellschaft treibt immer neue Blüten. Sie wird immer suizidaler, jetzt freut sie sich auch nicht mehr über neues Leben.

    @maryellen am 6.8.2019
    Prinz Harry und Meghan: Atemberaubende Scheinheiligkeit
    @wasserspeier: Sie meinten wohl Prince William, den älteren Bruder von Prinz Harry, der wird einmal Koenig und damit das Oberhaupt der engl. anglikanischen Kirche, eine Rolle die z.Zt. Koenigin Elisabeth inne hat.
    Harry ist nur 6. in den Throhnfolge und hat kaum Chancen Koenig zu werden.
    Kinder sind ein Geschenk Gottes und sollten freudig angenommen werden da haben sie vollkommen recht.
    Prinz Harry und seine Frau sollen froh und dankbar sein, dass (sie mit 38 Jahren) noch so schnell ein Kind bekommen hat.
    Auch muessen sie erst sehen ob sie noch zweites Kind bekommen und nicht Unsinn faseln wie zu viele Kinder die Umwelt belasten etc.
    Das ist natürlich für die Massen gewöhnlicher Leute gemeint!
    Pr. Harry und Meghan Markle haben sich zu linksliberalen Aktivisten gemausert, etwas das viele Briten als sehr problematisch sehen, Royals, die von öffentlichen Geldern leben, sollen ihr Land repräsentieren und nicht politischen Aktivismus betreiben.

    @Rolando am 6.8.2019
    @josefpauline
    Sehen wir es mal so, würden die Kinder, die durch hormonelle Verhütung und Abtreibung leben, hätten wir viel mehr Verbrauch von Rohstoffen der Erde. Gott weiß doch was der Mensch braucht. Ich sehe da keinen Raubbau, der Mensch kann doch nicht mehr Abräumen als was er braucht oder vermarkten kann. Mehr Menschen, mehr Verbrauch, ist doch im Sinne des Herrn, der den Menschen für den Himmel, nicht für die Erde gemacht hat. In Russland, sagte mir ein Geologe, füllen sich leergeförderte Erdölfelder wieder. Die Kernfusionstechnologie würde Energieprobleme lösen. Wer weiß, wieviele Erfinder und Entdecker nicht geboren, im Mutterschoß getötet wurden. Das teuflische ist, die Erde soll geschützt werden, der Mensch aber reduziert. Gott ist der Herr über die Schöpfung, nicht der Mensch, der Mensch kann die Erde nutzen, retten kann er sie nicht, braucht er auch nicht, er sollte nur nach den Geboten Gottes Leben, die Verheißungen danach zeigen das Wohlwollen Gottes, dementsprechend.

    @josefpauline am 6.8.2019
    der Schöpfer und wir
    @ Rolando
    Gott betrachtete alles was ER geschaffen hatte. Und ER sah ,dass es sehr gut war. Die Bibel ist somit kein Freibrief zum Raubbau und Umweltzerstörung. Die Erde ist Gottes Eigentum. Gott will uns Menschen als Mitarbeiter. Unser Auftrag als Verwalter ist nur dann gut wenn es nach Gottes Sinn verwaltet wird. Wir müssen die Erde verantwortlich regieren. Die Überheblichkeit des Menschen ist der Grund warum es diese hemmungslose Ausbeutung und Verschmutzung der Erde gibt.

    @horologius am 5.8.2019
    @berno
    Da ist die Wirklichkeit kurioser, als man denkt. Danke für das Hintergrundwissen! Die Queen als Nachfahre Mohammeds….

    @stephanus2 am 5.8.2019
    …..
    weil oft das nackte Überleben nicht gesichert ist. Da wäre ich für Prämien für Paare, die nur zwei Kinder bekommen.. Doch was schreibe ich ? Das sind alles nur Ideen. Die Welt wird immer verrückter, die geäußerten Gedanken und die Taten werden immer kruder und abscheulicher. ich habe aufgegeben, den Überblick zu behalten, täglich geschehen neue hanebüchene verstörende Dinge. Ich halte mich ans Evangelium, ans Beten und dass Gott es gut mit uns meint und zur rechten Zeit die Dinge in die rechte Ordnung bringen wird (Wiederkunft Christi). Ich lechze danach, dass das mannigfache Leid und das himmelschreiende Unrecht vom Erdboden verschwinden. Gleichzeitig fürchte ich mich etwas, ob ich vor IHM überhaupt bestehen kann. Das ist nun sehr persönlich, aber in welchem Blog sollte ich das schreiben, wenn nicht hier ?

    @nazareth am 5.8.2019
    Die Logik? Für wen rette ich die Erde wenn keine Kinder mehr da sind??? Die meisten für sich selbst. Nächste Generation ist nicht mehr im Fokus, sonst muss man einfach drastisch den Lebensstil ändern. Um glaubwürdig zu sein. Europa stirbt ja eh schon aus… Ohne Migration. Die anderen Länder machen da eh nicht mit, also? Einzige Folge dieser Entscheidung: Die Royals und Europa sterben aus und andere besiedeln Europa… Mal abgesehen von Gottes Plänen – wie dumm und kurzsichtig ist diese populistische Ansage?

    @W.S. am 5.8.2019
    Der “ menschengemachte Klimaschwindel “
    ist ein dämonisches Elitenprojekt.

    @OStR Peter Rösch am 5.8.2019
    Professor Heinz Haber
    „Es muss eine Schande sein für jedes Elternpaar, mehr als zwei Kinder zu haben.“ In: Eiskeller oder Treibhaus, 1989, S. 253

    @Rolando am 5.8.2019
    Was sagt den Gott zu der ganzen Sache?
    Wachset und mehret euch, die Heimat ist im Himmel, Segen in Fülle beim Halten der Gebote, Übernahme durch fremde Völker beim Götzendienst, (Klimaersatzreligion, Essensersatzreligion, Esoterik usw., Abfall vom wahren Gott). Kein, nicht ein einziges Wort zum Klimaschutz, nicht mal ein Wort zum richtigen Umgang mit der Schöpfung, sie ist dem Menschen anvertraut, zur Nutzung. Erdöl- und Gas gibts in Fülle. Gott will Menschen, kein Wort von Überbevölkerung. Gott will die Menschen im Himmel haben, nach dem Durchgang der freien Willensentscheidung. Es gäbe keinen Hunger auf der Welt, wenn die schwachsinnige Geldverschwendung allein der Klimapolitik wegen aufhören würde und sinnvoll verwendet wird. Es gibt immer Zukunft für Kinder, selbst in Katastrophenzeiten und Kriegen, der Himmel ist immer offen, bei entsprechender Disposition. Keine Angst, fürchtet euch nicht, steht 366 mal in der Bibel, für jeden Tag. Oh Mensch, vertrau auf den Herrn. Friede wird sein, wenn alle Länder Jesus annehmen.

    @la gioia am 5.8.2019
    Bis es zu einem dritten Kind käme, wäre Meghan so um die 40 Jahre alt – vllt. spielt das Alter der Frau bei dieser Entscheidung auch eine Rolle … nur so ein Gedanke.
    Das Argument mit der Umweltbelastung ist nur dumm!

    @josefpauline am 5.8.2019
    Schöpfung und Geschöpfe
    @ wedlerg und @ antonius 25
    Haben sie schon erfahren dass unser Jesus Christus den Blinden die Augen öffnen möchte ??
    @ elisabetta Wozu denn immer Pille oder Kondome ? Wir kennen doch die Enthaltsamkeit,oder ?

    @JBE am 5.8.2019
    Blödsinn
    Blödsinn bleibt Blödsinn,auch wenn er Royal ist!

    @JBE am 5.8.2019
    Blödsinn!

    @Zeitzeuge am 5.8.2019
    Windsors im Dienst der Öko-Diktatur?, Harrys Großvater, Prinz Philip
    in einem dpa-Interview i. August 1988:
    „Im Falle meiner Reinkarnation (sic!) würde ich gerne als tödliches Virus
    zurückkehren um etwas zur Lösung des Problems der Überbevölkerung beizutragen.“ Zitat Ende.
    Quelle: Wilfried Huisman: Schwarzbuch WWF, Dunkle Geschäfte im Zeichen des Panda
    Wie sagte schon Heine 1823?
    „Die Dummheit geht oft Hand in Hand mit Bosheit!“
    Das scheint auch auf die Prinzen Philip
    und Harry zuzutreffen!
    Aber die Bosheit scheint zu überwiegen!
    Allein den Betern kann es noch gelingen!

    @petrafel am 5.8.2019
    als 2. Kind Drillinge?
    Die beiden haben wohl noch nicht einkalkuliert, dass das zweite Wunschkind auch Zwillinge oder Drillinge sein könnten …

    @elisabetta am 5.8.2019
    Um wie viel…
    umweltfreundlicher sind doch Kondome, die lösen sich innerhalb kürzester Zeit in Luft auf und die in den Pillen enthaltenen Hormone sind alle unbedenklich… Dass die Gewässer bereits durch Hormone verseucht sind kümmert die Royals nicht. Ihre Ablehnung zu mehreren Kindern mit Umweltschutz zu begründen ist dumm, dümmer, am dümmsten.

    @Mr. Incredible am 5.8.2019
    Das tut mir sehr leid für die beiden.
    Sofern sie diesem Unsinn wirklich nachgehen, wird ihre Ehe eine unmenschliche Prüfung zu durchlaufen haben.
    Das ist der Fluch der Klimaaktivisten, danke ihr „Gretas“! Die Kinder (und damit die Zukunft!) und nicht etwa brennende Arktis oder brennendes Indonesien oder chinesische Industrie sind schuld.
    Die Zukunft ist also schuld an unserem gegenwärtigen Zustand ???
    Angesichts dieser Blödheit kann ich gar nicht soviel essen, wie ich kot**n möchte.
    Wenn dies nicht nur eine Zeitungsente ist, dann ist das in den Top Ten der größten Idiotien dieser Zeit, es wird/kann die beiden die Ehe kosten und es ist ohne Rücksicht auf menschliche Verluste.
    Ich hoffe Harry bleibt so wenig angepasst, wie er immer schien. Screw them, man!

    @bereschit am 5.8.2019
    Es ist nichts dazu zu sagen.
    Wie kaputt ist denn unsere Welt. Und – auf die ganzen Windsors kann die Welt verzichten. Die braucht wirklich niemand. Auch die Umwelt nicht!

    @bernhard_k am 5.8.2019
    Wenn die Erde vollkommen aus Beton wäre und ohne Wasser, Pflanzen, Mensch und Tier …
    … wärs am Perfektesten …

    @horologius am 5.8.2019
    @ottokar
    Wie wäre es, wenn Muslime bei den Windsors einheiraten? Die würden die Sache etwas anders sehen :-P. Ein lustiger Nebeneffekt: ein Muslim als Oberhaupt der anglikanischen Kirche 😀

    @ottokar am 5.8.2019
    Klarer Ausdruck von Dekadenz in der Windsorfamilie.
    Natürlich sinkt ohne Menschen der Co2 -Gehalt in der Luft. Wer hat aber dann etwas von dem niedrigen CO2-Gehalt in der Luft, wenn keine Menschen mehr da sind? Alle Warmblütler geben seit der Erschaffung der Welt CO2 ab und alle Pflanzen, besonders die Bäume resorbieren seit der Erschaffung unserer Natur CO2. Stoppt also die Rodung unserer Wälder, besonders aber der Amazonaswälder, das sollte die alleinige Botschaft der Amazonassynode sein! Die Menschheit zur Verminderung des CO2-Ausstosses zu verringern ist wohl das dümmste, was einem einfallen kann – etwa nach dem Motto: „Lasst uns die Geschädigten reduzieren, damit nicht so viel Schadstoff entsteht.“ Die nächste hirnrissige Botschaft aus Schweden wird wohl sein, mehr Kinder abzutreiben um den CO2- Ausstoss zu verringern. Unsere islamischen Brüder und Schwestern werden durch ihren Kinderreichtum unsere schöne Welt „retten“, wobei es übrigens kaum auffallen würde, wenn die Windsornachfolge durch sexuelle Enthaltsamkeit langsam versiegt.

    @Matthäus am 5.8.2019
    Kids for future.
    No kids, no future.

    @horologius am 5.8.2019
    Würde man die Royals abschaffen,
    fiele ein großer Teil der Klatschpresse weg. Was könnte man da alles einsparen….. An den ebenfalls wegfallenden Hofstaat ist gar nicht zu denken…

    @nada te turbe am 5.8.2019
    Kinder sind Himmelsgeschenke
    und keine Schädlinge!
    Es verbirgt sich ein grauenvolles (gottloses!) Welt- und Menschenbild
    hinter diser angeblich „verantwortungsvollen“ Entscheidung.

    @Antonia54 am 5.8.2019
    Es werden diejenigen überleben
    die Kinder bekommen und in ihnen eine Gabe Gottes sehen.
    Als Trost, aus dem Psalm 115:
    unser Gott ist im Himmel was ihm gefällt das vollbringt er!
    Gott schütze unsere Kirche und unsere Familien !

    @Stefan Fleischer am 5.8.2019
    Das ist das Informationszeitalter
    Die heutige Informationsflut überfordert den menschlichen Verstand. Und wenn man dann noch Gott als Zentrum und Ziel von allem zu Seite schiebt, ist der kollektive Wahnsinn nicht mehr weit.

    @Diadochus am 5.8.2019
    Narren
    Gott hat mit jedem Menschen einen Plan. Heute muss man sagen, er hätte einen wunderbaren Plan gehabt. Wie oft werden heute Gottes Pläne durchkreuzt? Die Menschen haben ihr Herz verschlossen, haben ihren Schoß verschlossen. Das ist wohl die größte Lüge des bösen Feindes, kleine Babys seien klimaschädlich. Selbst Prinz Harry und Herzogin Meghan Markle glauben das. Sie tun gerade so, als dürften sie ewig hier auf der Erde bleiben. Was sind das für Narren?

    @pilgrim08 am 5.8.2019
    Und was ist mit Haustieren?
    Wenn man dieses Argument gegen Kinder ernsthaft aufführt, dann muss man sich auch die Frage gefallen lassen, welchen CO2-Ausstoss die („nutzlosen“) Haustiere haben, die man sich statt Kinder massenhaft hält…

    @Winrod am 5.8.2019
    Schlimm!
    Aus Umweltschutzgründen auf Kindersegen verzichten: Wie krank ist das denn! Es ist im Grunde genommen eine typische Wohlstandsmentalität, die sich als human anbietet.

    @Rolando am 5.8.2019
    Mittlerweile ist die Dekadenz so fortgeschritten, das vernünftige Argumente nicht mehr gehört werden.

    @wedlerg am 5.8.2019
    Pferde und Insekten
    Kinder sind sicher etwas, was man dem Klimaschutz opfern kann.
    Schlechter siehts da mit Pferden und Insekten aus. Als erste Berichte aufkamen, Pferde seien Klimasünder ging ein Aufschrei durch die Lieberhaberszene. UNd bei INsekten, die weit mehr CO2 produzieren als der MEnsch, ist man gerade dabei, die Zahl zu erhöhen. SHcließlich sind Insekten nützlich und gut.
    Es ist alles eine Frage der Wertung.
    Der Unsinn der Klimaideologie macht Menschen krank. Sie werden hysterisch, irrational, totaliär und debil.
    Chsterton hat das alles kommen sehen, schon lange bevor der Klimwandel erfunden wurde.

    @Herbstlicht am 5.8.2019
    Ach, wie gut dieser Herzog doch ist!
    Wenn der Herzog von Sussex nur zwei Kinder haben möchte, so ist das seine und seiner Frau Angelegenheit.
    Diese Entscheidung aber mit dem Umweltschutz zu begründen ist mehr als schräg. Sie ist krank.
    Im Zeigen politischer Korrektheit sind -wie man sieht- immer noch Steigerungen möglich.
    Wenn ihm Naturschutz so wichtig ist, soll er doch am besten gleich ganz auf Kinder verzichten.
    Aber nein, wer sollte dann einst den Herzogstuhl übernehmen?
    Und wohin mit dem ganzen Vermögen?

    @Wasserspeier am 5.8.2019
    Geschenk
    Als voraussichtlich zukünftiger Supreme Governor of the Church of England sollte Prinz Harry wissen, dass Kinder ein Geschenk Gottes sind. Ein Geschenk wird freudig angenommen.

    @Anna Lea am 5.8.2019
    Und die Tiere ? Die dürfen eigentlich auch aus
    Umweltschutzgründen nur 2 Kinder bekommen, dann Tiere fordern einiges von und zerstören unsere Umwelt auch. Die effektivste Umweltschutz wäre aber Scheidungen zu verbieten und das Heiraten zu befördern. Denn benötigt man nur eine Wohnung/Haushalt(Möbel,Geschirr,Autos usw.) statt zwei. Dadurch wird die Umwelt großartig verschont. Zum Beispiel gab es 37% Scheidungen in Deutschland in 2017, in andere Worte 37% Erwachsene benötigten eine andere Bleibe. Mit dem Verbot von Scheidungen leistet unsere katholische Kirche einen riesen großen Beitrag zum Umweltschutz !Immerhin möchte den Prinz 2 Kinder. Die paar grüne Jihadis die ich kenne möchten ab liebsten Babies abtreiben lassen, damit das Universum wünderschön erhalten bleibt für die Kinder die sie nicht haben werden. !

    @athanasius1957 am 5.8.2019
    Nur zwei Kinder aus Umweltschutzgründen?!
    Dieses Denken gründet sich im Sozialdarwinismus, den unsere Heilige Mutter Kirche immer und der britische katholische Philosoph Gilbert Chesterton in „Eugenics“ gegeiselt und bekämpft haben.

    XXXXX
    Zu guter letzt könnte doch auch hier, bei uns in Europa die https://de.wikipedia.org/wiki/Ein-Kind-Politik eingeführt werden ???
    Das wäre wirklich aktiver Klimaschutz, oder?! (zynisch)

  15. https://www.gloria.tv/reply/C3bh7ve3mMMb3R7HsyvWGYgQZ
    Rom wird zum Sitz des Antichristen – Gräuel an heiliger Stätte.
    Dazu ein Kommentar eines Lesers:
    Das ist lupenreine Kultur des Todes. Wenn man sich im Vatikan schon Sorgen um das Klima macht, dann sollte man im eigenen Haus beginnen und dafür sorgen, daß es vom Rauch Satans, der immer mehr zum Himmel stinkt, gesäubert wird. Das wäre doch ein Thema für eine Klimakonferenz, oder?

    @a.t.m schreibt:
    9. Aug. 2017
    @PalmerioCattolico Enttäuscht bin ich von allen VK II und Nach VK II Päpsten, die das wunderbare von Gott dem Herrn selbst gestiftete Papstamt missbrauchten um gemeinsam mit anderen antikatholischen innerkirchlichen Irrlehrern und Wölfen in Schafskleidern die Eine, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche Gottes unseres Herrn zu Unterhöllen. Von Papst Franziskus kann ich daher nicht mehr von Enttäuschung schreiben sondern nur mehr vor Entsetzen den Kopf schütteln und Beten und Nochmals Beten.

    „Gott unser Herr wir bitten Dich, sorge dafür das sich die innerkirchlichen antikatholischen Irrlehrer und Wölfe in Schafskleidern bekehren, oder das diese Deine Kirche verlassen. Und wenn es dafür nötig ist, so mach aus den längst vorhanden Geistigen Schisma ein Körperliches Schisma, so das Deine geliebte Kirche wieder als das erkannt werden kann was Sie ist, nämlich Deine Eine, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche. Amen“

    Und in meinen Augen ist es eben so, das Papst Franziskus das Beenden möchte was die VK II und Nach VK II Päpste begonnen haben. Es hat sich eben erfüllt was dereinst der Himmel in La Salette angekündigt hat und man nun schreiben soll
    „Rom hat den Glauben verloren und wurde Sitz zumindest des Geistes des Antichristen“ apropos Antichriste gibt es viele in Welt. Siehe
    1 Johannes 2.18 Meine Kinder, es ist die letzte Stunde. Ihr habt gehört, dass der Antichrist kommt, und jetzt sind viele Antichriste gekommen. Daran erkennen wir, dass es die letzte Stunde ist.

    und als solcher Antichriste ist Papst Franziskus eben sehr wohl zu bezeichnen.

  16. https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hamburg_journal/Mit-dem-Segelboot-zur-UN-Klimakonferenz,hamj84496.html

    Mit dem Segelboot zur UN-Klimakonferenz
    Hamburg Journal – 08.08.2019 19:30 Uhr

    Umweltaktivistin Greta Thunberg will nach Amerika zur UN-Klimakonferenz. Aus ökologischen Gründen mit dem Segelboot. Profi-Segler Boris Herrmann aus Hamburg begleitet die 16-Jährige an Bord.

    XXXXX
    Na toll, so läßt es sich auch leben!!
    Bleibt noch abzuwarten bis auch der Papst „aus ökologischen Gründen“ das exklusive Hochseevergnügen ( ein wünderschönes Kunststoffboot ! ) in Anspruch nimmt.
    Wir neiden es ihm nicht. Oder?
    Könnte ich doch nur ein -Grüner- sein.

    DANKE NEIN, diese Heuchelei der „Hl.Gretl“ stinkt zum Himmel!!!

    Vielleicht würde es auch ein Baumstamm- Kanu tun … wäre glaubwürdiger. Oder doch nicht? Ich glaube dann würde die „Hl.Gretl“ doch zu sehr untertreiben.
    Also belassen wir es bei dem kostspieligen umweltfreundlichen Abenteuer!
    Ach nein, UMWELTSCHÄDLICHEN Abenteuer, weil ein Kunststoffboot :-((

  17. https://www.srf.ch/news/international/greta-thunberg-in-lausanne-ich-sage-niemandem-er-soll-vegan-leben

    Richtig, das würden Sie auch nie meinen. Interessant ist dass aber man schon an eine (IRRIGE!!!!!!!!) Fleischsteuer denkt. Wie kommt denn das aber?

    Im Text weiter:
    Kann ihr Kampf gegen den Klimawandel die politischen Lager vereinen? Man kann den Eindruck haben, es handle sich um ein linkes Anliegen. Können sie auch die Leute einbinden, die politisch eher rechts stehen?

    Wieso nicht? Ich kommuniziere ja eigentlich nur die besten Erkenntnisse, die die Wissenschaft zu bieten hat. Und es erschliesst sich mir nicht, wieso das mit einer bestimmten Ideologie zu tun haben sollte.

    XXXXX
    Ja, ja, diese ihre einseitige ideologisierte Wissenschaft brauchen Sie uns nicht genauer näherbringen. WIR haben interessanterweise auch ECHTE WAHRE EXPERTEN gefunden die GENAU D A S NICHT beweisen was Sie aber bewiesen haben wissen wollten.
    SO ist DAS. DAS was Sie hier betreiben ( aus Ihnen selbst heraus oder auf Geheiß ), liebe „Hl.Gretl“, ist Verschwörung PUR! Und zeigen Sie jetzt bitte nicht mit dem Finger auf uns die wir nur lt. Meinungsfreiheit noch die WAHRHEIT sagen dürfen. Danke.

    Schiff ahoi, „Hl. Gretl“ !


  18. SEGELTÖRN: Greta Thunberg will zur Atlantiküberquerung aufbrechen
    Na toll! Freut mich ganz besonders!
    Das Nützliche mit dem Angenehmen verbinden – na, das nennich klasse!!
    Anscheinend gilt, je dreister und verlogener um so eher wird die Sache abgekauft!
    Ja wirklich, dumm ist diese Kleine ja wirklich nicht. Macht noch
    nen klassen Gratis – Super- Trip (Abenteuer-Urlaub) auf Kosten der Blödheit deren Anhänger!!!!
    Besser geht es wohl nicht.
    Wie pervertiert ist denn schon unsere Gesellschaft!

  19. https://www.krone.at/1978456
    Kritiker rechnen vor:
    Thunbergs Atlantik-Segeltörn schädlicher als Flug

    XXXXX
    Na sooo was!!! Wer hätte das gedacht?! Oh, wie schrecklich!

    https://www.krone.at/1980388
    Thunbergs Trip
    Extremsegler: „Das ist ein bisschen wie Camping“

    “ … Gretas Zusage sei vielleicht ein wenig voreilig gewesen, „denn diese Boote sind keine richtigen Klimaschoner, weil hier ein hoher Aufwand betrieben wird“. Thunberg sei wohl unwissend zum Handkuss gekommen, so der Segel-Experte. … “

    XXXXX
    VOREILIG???
    Oh, tut mit das leid, und UNWISSEND?

    Darf man so jemandem vertrauen wenn jene selbst die einfachsten Dinge nicht zu verstehen scheint?! Ist Sie ein Roboter? Nein, noch nicht einmal volljährig, aber GROSS mitreden und GENIESSEN wollen!!!

    “ Zur Kritik am Atlantik-Trip der Klimaaktivistin meint Sedlacek: „Ich hätte es anders gemacht, andere Boote würden besser zum Thema passen. Man müsste eigentlich die Menschen hinter dem Deal an den Ohren nehmen.“ “

    Ach ja, ein Kanu oder besser ein ausgehöhlter Baumstamm hätte ja auch genügt.
    Je weniger Umweltbelastung um so besser!

    „Das ist ein bisschen wie Camping“

    Hab`s ja fast vergessen: Ich würde eher meinen dass so ein EX(IN)klusiv- Urlaub sich ein Normalsterblicher wohl kaum leisten wird können.
    Das setzt dem Ganzen ja wohl die Krone auf!
    Nur so nebenbei. Frotzelei pur!!!!!!!

  20. Dies dürfte wohl ein wenig seriöser erscheinen:

    Der Treibhauseffekt existiert nicht, auch wenn Schulbücher ihn lehren.

    Widerlegung des menschgemachten Klimawandels an Hand von Planeten und Monden

  21. Angeblich will dieser schulschwänzende Teenager mit seinem betreuten, neureichen Segeltörn ein weiteres Signal senden zur „Rettung des Klimas.“
    In Wirklichkeit geht es aber um etwas ganz anderes:
    https://www.afdkh.de/2019/08/15/die-klimaschutz-geldmacherei-kolaboration/

    ENTHÜLLUNG: Greta Thunberg komplett ENTLARVT

    XXXXX
    Eine linkslinke Ideologie bekommt den Heiligenstatus. Widerstand ist zwecklos und strafbar.
    Hat nicht die Mutter Gottes in Fatima gesagt dass sich der Kommunismus auf der ganzen Welt verbreiten werde wenn nicht …

  22. Noch schnell eine Eilmeldung:

    Atlantik: Greta – verzweifelt gesucht….

    XXXXX
    Ja, war der Segeltörn doch keine so gute Idee? Kann man doch ehrlich zugeben, oder?


  23. Greta in den USA – kritische Analyse

    XXXXX
    Richtig. Jeder mag sich selbst die Antwort geben WAS da abging bei dieser Überfahrt.


  24. Die Heilige Gretl erreicht die USA

    XXXXX
    Auf den Punkt gebracht – wie auch viele ihrer anderen groß(z)artigen Beiträge!
    Danke Hr. Gerald Grosz!

  25. Florian Schroeder: Die heilige Greta / Schroeders Satirekanal

    Auftritt am Brandenburger Tor, Verleihung der Goldenen Kamera und Auftritt bei Anne Will. Alle lieben Greta. Die Begeisterung für die junge Klima-Kriegerin ist nicht zu bremsen – so wie die SUVs der Eltern, die ihre Kinder da hinfahren. Greta schlecht zu finden ist in etwa so schlimm wie Rammstein gut zu finden.
    Florian Schroeder zum Hype um Greta Thunberg und die deutsche Doppelmoral.

    XXXXX
    Und wer es jetzt noch nicht, salopp gesprochen, geschnallt hat …
    …. ja, viele haben es (leider) noch nicht geschnallt.


  26. Friday For Future – Schulschwänzen für Kulturmarxismus

    Nicht zur Schule zu gehen #FridayForFuture ist noch keine Leistung. Diese Demos gehen zu Lasten Dritter. Echte #Streiks laufen anders.

    Die Streikenden werden in ferner Zukunft jedoch einen Eigenschaden durch weniger Lernen erleiden. Aktuell gibt es nur verschärfte Verweise in Bayern. Wichtiger ist jedoch das Fehlen in MINT-Fächern. Das bereitet einen schlechter auf die Zukunft vor. Das ficht die Demonstranten nicht an. Sie werden vermutlich eher Politologie und Genderstudies studieren.

    Dieser Streik wird keinen Erfolg haben. Wenn der radikale Klimaschutz nichts bezweckt und nur Wohlstand vernichtet, wird er keine Mehrheiten finden. Das ist auch nicht der Hauptzweck dieser Demos. Natürlich wird Niemand 15% CO2-Senkung pro Jahr von den Regierenden akzeptieren. Und damit bleibt von diesen Demos nur das kulturmarxistische Grundkonzept, das im Rucksack zum Klima mit verbreitet wird.

    XXXXX
    Ja Leute, aber der Mainstream denkt und erzählt uns anderes – und dabei bleibt es. Diese Mediendikatur ist nicht zu unterschätzen. Andersdenkende und Kritiker werden nicht nur mundtot gemacht oder denunziert sondern vielleicht in absehbarer Zeit kriminalisiert, ordnungsgemäß nach einem angepassten Strafgesetz.
    Willkommen im Kommunismus 2.0., @Stefan1

  27. Bist auch Du schon ein Klima- Verbrecher? –


    „Grüne Kulturrevolution“: Von der Klima- zur Lynch-Katastrophe

    Droht uns ein Klima Pearl-Harbor? In Strategiepapieren träumen die Klimastrategen von einem katastrophalen Ereignis nach dem Zuschnitt des japanischen Angriffs auf Pearl Harbor, um die Klimarevolution voran zu bringen. Nur ein Schockerlebnis könnte die Gesellschaft schlagartig in den totalen Klimastaat kippen, so das Kalkül. Lesen Sie alles über die Klima-#Kulturrevolution und ihre Vorläufer, die blutigen Kulturrevolutionen in China und Kambodscha: Wie sie entstanden sind, wo sie herkamen, wer sie ausgeheckt hat und was uns bevorsteht. Wetten, dass uns Gretas #Klimarevolutionäre schon sehr bald intensiver auf die Pelle rücken werden? Und dass auch gewälttätige Übergriffe nicht ausbleiben werden? Und dass aus der Klima- sehr schnell eine Kill-Katastrophe werden kann? Das ist nämlich die wirkliche Gefahr und nicht der „Klimawandel“. Diese Ausgabe der ExpressZeitung untersucht en detail die Ähnlichkeiten zwischen der heutigen Klima- und der Kulturrevolution des Mao Tse-Tung von 1966 bis 1976 und kommt zu atemberaubenden Ergebnissen. Beides sind zwei Produkte derselben Blaupause, ausgeheckt von denselben globalen Negativ-Eliten. Wenn Sie wissen wollen, was auf uns zukommt, dürfen Sie diese extrem wichtige Ausgabe der ExpressZeitung auf keinen Fall versäumen.

  28. Es gibt eine ganz einfache Lösung, aber von dieser Lösung will kaum jemand etwas wissen. Den Stand der heiligmachenden Gnade pflegen. Nur so werden wir allen Angriffen der Hölle trotzen.

    Wer sich Gott voll und ganz anbefiehlt, dem wird Gott mächtig beistehen!

  29. Um das Klima mache ich mir keine Sorgen – wohl aber um eine gottferne Gesellschaft! Was rollt da für ein Wahnsinn auf uns zu?

  30. BITTE: https://www.youtube.com/watch?v=uhz9XGU2D-4
    Klimawandellüge vor Gericht entlarvt- Jetzt ist es offiziell !!!

    Premiere am 03.09.2019
    Der Begründer der Theorie vom menschengemachen Klimawandel ist jetzt vor Gericht der Lüge überführt worden. Kaum zu glauben aber wahr. Alle Klimajünger beziehen sich auf die sogeannte Hockeykurve – das Problem ist nur das der gute Mann dafür keinerlei Beweise vorlegen konnte.. aber schaut selbst.

    XXXXX
    Und das soll -keine Verschwörung- sein???!
    Es ist eine. Punkt.


  31. Die Zerstörung der Klima-Hysterie!!? * Klimawandel-Kommentar
    Am 06.09.2019 veröffentlicht
    Kommentar zum Gerichtsverfahren um die Hockey-Stick-Kurve und dessen Urheber Dr. Michael Mann gegen Dr. Tim Ball vor dem Supreme Court of British Columbia (Kanada).

    XXXXX
    Die Wahrheit kommt ans Tageslicht.

  32. Aus http://www.kath.net/news/69080
    11 September 2019, 10:00
    „Religion“ Klimarettung?

    Lesermeinungen:
    awedlerg
    an @lesa: das Klima braucht niemand retten
    Der Schöpferglaube würde in der Tat vieles, was an Unsinn etabliert ist, hinfällig machen.

    Das Klima indes ist nichts, was wir retten müssen – es ist völlig intakt.

    Sinnvoller Umweltschutz ist nüchtern und speist sich aus dem Schöpferglauben.

    Die CO2-Ideologie speist sich aus einem betrügerischen Ansatz, den eine kleine Gruppe von Wissenschaftlern, Politikern und Großkapitalisten seit den 80ern erfunden und kultiviert haben. Man hat T-Kurven buchstäblich in Auftrag gegeben und Märchen erfunden, die keiner empirischen Überprüfung standhalten. Vom gefällschten Hockeystick M.Manns ist in diesen Tagen wieder zu lesen. Die GISS-Daten der Nasa manipulieren an alten T-Messungen um angebliche T-Anstiege zu kreieren, Hysterie über das angebliche Schmelzen von Gletschern und Polkappen wird verbreitet, obwohl etliche Gletscher gerade in Grönland und Island wachsen.

    Es wird gelogen, um politische Ziele zu verwirklichen (Windräder, Abschaffung der freien Meinungsäußerung inklusive).

    XXXXX
    Wie wahr , wie wahr! Es gibt doch noch Menschen mit einem gesunden Hausverstand.

  33. Ganz AKTUELL:
    http://www.kath.net/news/69227
    26 September 2019, 10:00
    Papst wendet sich gegen Leugnung des Klimawandels

    Vielleicht in (noch) Anlehnung einer anderen bekannten Leugnung?
    Etwas anderes hätte man sich von so einem Papst wohl nicht erwarten können!
    Die globalistische kommunistische Diktatur ist in vollem Gange! Ein echter Säurefraß!
    Und der Papst mischt fröhlich, nein, ERNSTHAFT mit. In welcher Funktion? Als Seelenretter??
    Nein, warum auch, als sanfter Politiker natürlich – KNALLHART!

    Nächster Maulkorb versus Meinungsfreiheit – und das ausgerechnet von dem obersten Hirten der Kath. Kirche. Am besten machte er daraus gleich ein Dogma. Damit wir uns gleich verstehen. UN-fassbar!!!!!!!!!!!

    Der Roman https://de.wikipedia.org/wiki/Sch%C3%B6ne_neue_Welt
    und https://de.wikipedia.org/wiki/1984_(Roman) haben dies ja schon in trefflicher Weise vorweggenommen.

    Und in Fatima hat die Muttergottes dies auch schon prophezeit, dass, wenn meine Bitten nicht erfüllt würden – und es, das richtige, wahre dritte Geheimnis wahrscheinlich niemals veröffentlicht werden würde – es zur Ausbreitung der kommunistischen Irrlehren über die ganze Welt kommen wird. Wie man sieht in vollem Gange.

    Unverhohlen läßt die NWO Diktatur grüßen!!
    Und das mit Hilfe des offiziellen Papstes der Hl.Röm.Kath.Kirche!
    http://www.kath.net/news/40124
    15 Februar 2013, 09:00
    Absurde ‚Warnung’ vor dem nächsten Papst

    Ist die Warnung wirklich SO absurd?
    Sitzen wir hier wieder einer sog. Verschwörungstheorie auf?

    Ich meinte sogar – mitnichten!!

  34. https://gloria.tv/track/x36pRnj8CddP6dfbMGQx3nrK6
    27. März 2013
    Papstwappen leicht verändert: Fünfzackiger Stern entfernt
    (gloria.tv/ KNA) Das Wappen von Papst Franziskus ist leicht modifiziert worden. Der Stern im linken unteren Teil ist nicht mehr fünfzackig wie bei der ersten Präsentation, sondern weist nun acht Zacken auf. Zudem wurden bei der Darstellung der Narde einige Blüten hinzugefügt, um die optische Ähnlichkeit mit einer Weinrebe zu reduzieren.

    XXXXX
    In dem Zusammenhang: Alta vendita https://gloria.tv/article/zeSkago69cSD6UqqBRD8YB7nJ
    läßt grüßen – zur Erinnerung.

    Liebe Leute, ist alles nur Verschwörungstheorie …
    Theorie? Wenn es nur das wäre!

  35. Und wieder:

    500 Wissenschaftler gegen Klimaunsinn! Mein Wandel – Greta hat Recht! 😉

    Aber aus der Geschichte anscheinend nichts gelernt zeigt sich heute dieses Bild eines Fanatismus:
    https://www.oe24.at/oesterreich/politik/Greta-Mania-150-000-Demonstranten-in-Oesterreich/399308758

    Wie leicht läßt sich die Masse doch manipulieren und aufwiegeln!! Auch heute noch, bei so viel und permanenter Aufklärung. Ja wirklich, es ist nur noch ein kleiner Schritt zur Gewalttat gegen sog. Klimaleugner – und passiert so etwas wirklich dann wäre dieser Akt vielleicht noch moralisch gerechtfertigt, wie mir scheint. „Macht eine Hetzjagt auf diese unverbesserlichen Klimaleugner“, „tötet sie“ könnten die nächsten Worte sein. https://www.youtube.com/watch?v=VE2p7Hd5oLM&list=UU3cmEfpy4XED7YYEe69nIMA&index=6&t=0s

    Wie weit links ist diese Gesellschaft doch schon gerückt! Eben, wie es die Muttergottes uns schon in Fatima prophezeit hat wenn gewisse himmlische Forderungen nicht erfüllt werden. Und so war es auch. Das sind nun die Folgen.

  36. Sollte sich jeder ansehen der meint diese ganze Protestaktion sei richtig und normal:

    Die satanischen Hintergründe der Klimabewegung

  37. Die satanischen Hintergründe der Klimabewegung:
    Das richtige Video dazu

    XXXXX
    Der einfache Bürger ist bereits infiziert.
    Wer heute noch das Dogma des menschengemachten Klimawandel in Frage stellt ist unausgesprochen automatisch ein Schädlig und ein Feind des Staates und ist per se ein Geächteter. Das dürfte inzwischen wohl jedem (noch) objektiven Klimakritiker bewusst werden der (noch) eine gegenteilige Meinung vertreten wollte als die des Mainstreams.

  38. Bitte um Löschung von @Pierre 28. September 2019 um 01:59
    Anscheinend ist auch bei @Pierre 28. September 2019 um 02:37 fälschlicherweise ein anderer LINK („Freimaurer“) zum vorhandenen Video mit dem Titel „Die satanischen Hintergründe der Klimabewegung“ angegeben. Das Video bitte selbst unter Oliver Janich Videodatei heraussuchen. Danke.

  39. Aktuell http://www.kath.net/news/69249
    27. September 2019, 12:00
    Klimaangst und Weltfrömmigkeit

    XXXXX
    Ebenfalls ein sehr guter Artike der zumindest ansatzweise berechtigte Kritik äussert. Wer sich aber detailierter damit auseinandersetzt kommt auch zu den Verursachern. Satan und seine Helfer und Helfeshelfer lassen grüßen – wer es bis jetzt noch nicht bemerkt haben sollte/wollte. Dazu auch obiges Video „Freimaurerei“.


  40. Führt die Greta Hysterie zum Bürgerkrieg?

    XXXXX
    Auch wenn Hr. Schrang ( Buda- gläubig?), wie viele der Moderatoren von Alternativmedien nicht wirklich den christl.- kath. Glauben als richtig erkannt haben, so liefern sie dennoch immer wieder erstaunliche Beiträge und Hinweise. Darüber darf man wahrlich DANKBAR sein!!
    V.a. und wenn schon die kath. Kirche mit einem sog. Papst Franziskus mit dem Mainstream mitschwimmt. Welch eine Schande und ein Übel!

  41. @ Pierre,
    ja, Herr Schrang u.a. haben einiges von der Wahrheit erkannt.
    Obwohl er von JESUS mehr weiß wie die Masse der Mainstream-
    Menschen ist er geistig im Buddhismus gefangen.
    Dadurch ist es ihm nicht möglich die übernatürlichen Zusammenhänge dieser Geschehnisse zu erfassen.

  42. Aus http://www.kath.net/news/69227
    26 September 2019, 10:00
    Papst wendet sich gegen Leugnung des Klimawandels
    Lesermeinungen:

    @Zeitzeuge am 30.9.2019
    Lieber Steve Acker,
    illegale Straßensperrungen und andere
    ungesetzliche Handlungen werden schon
    heute, auch unter Berufung auf den
    „Klimawandel“, u.a. durchgeführt bzw. begangen von der
    Gruppe „Extinction Rebellion“, siehe
    Link, die „Alt-68er“ werden begeistert
    sein, ich denke auch an 1967/68 zurück,
    allerdings ohne Begeisterung!
    Wer sich dafür interessiert,
    kann auch „Greta Thunberg, Extinction
    Rebellion“ googeln, ich habe keine Lust
    darüber zu referieren.

    @Rolando
    Hier mal was, bitte in Ruhe anschauen und überlegen was nachvollziehbar ist,

    Ein Papst kann das Klima nicht untersuchen, er ist leider auch nicht gegen vorübergehende Irrungen der Wissenschaft immun.

    @Hadrianus Antonius
    Betr. Weihbischof A. Laun
    Es ist in vielen Bereichen sehr wünschenswert, daß Papst Franziskus das sagen würde, was treue Katholiken ihm vorhalten, und daß er das befolgen würde, was aufrichtige Bischöfe von ihm fordern.
    Die Correctio filialis und der offene Brief der Bischöfe betreffende Häresien werden wohl gerne verschwiegen, aber dadurch inhaltlich nicht entkraftet.
    Besonders möchte ich @ff95 hier hinweisen auf die von tiefer Sorge für die Hl. Kirche und durch gesunden Menschenverstand geprägte Aufrufe von S WB Laun: gerade was betrifft den Umgang mit schlimmster Pädophilie bei Klerikern hat XY sich in den Fällen Grassi und „don Mercedes“ „sich nicht mit Ruhm bekleckert“, um es euphemistisch zu sagen.
    Die Sequenz am Ende des Films „The Silence of the Sheperds“ dokumentiert eine gewaltige Lüge, und wohl coram publico.
    Verbum non amplius addam (Horaz)

    @lakota1
    @Descartes
    Glauben Sie an Gott?
    „@Stefan Fleischer – Angenommen, alle Menschen stellen jetzt Gott in ihr Zentrum.
    Inwiefern würde sich dadurch der CO2-Gehalt der Atmosphäre wieder verringern? Würden die Menschen dann weniger fossile Brennstoffe verbrauchen, weil sie ganz schnell auf Alternativen für Energie und Konsumartikel umsteigen können würden? Falls ja, warum geht das nicht ohne den Gottesglauben? Falls nein, wie würde sich das Klima sonst wieder in die andere Richtung bewegen?“
    Wenn die Menschen Gott wieder zum Mittelpunkt ihres Lebens machen würden, seine Gebote befolgen, ihn lieben und ehren….dann, so glaube ich, bräuchten wir uns ums Klima keine Sorgen machen. Oder glauben Sie nicht, daß Gott in seiner Allmacht den CO2-Gehalt so ändern kann, daß es für unsere Erde gut ist?
    Hat ER unsere Erde nicht Tausende von Jahren erhalten und gestaltet, noch ehe der Mensch überhaupt etwas von einem Klima wußte?
    Ich traue Gott mehr, als allen Klimaforschern.

    @ff95
    Sehr geehrter @Descartes,
    ich möchte Ihnen auf Ihre Frage antworten, allerdings, ich bin weder Theologe noch Hobbytheologe, sondern nur ein simpler Mathematiker. Erwarten Sie also bitte nicht zuviel von mir.
    Ich möchte bei der Beantwortung Ihrer Frage auch nicht bei Gott anfangen, mir reicht sein derzeitiger Stellvertreter Papst Franziskus. Wenn alle, oder wenigstens die überwiegende Anzahl der Menschen, die Lautato Si gelesen, sich zu Herzen genommen und danach handeln würden, oder auf die Worte des Patriarchen Bartholomäus hören würden, dann wäre das Problem des menschengemachten Klimawandels zwar noch lange nicht gelöst, aber ein guter Anfang gemacht.

    @Descartes
    @Stefan Fleischer – Angenommen, alle Menschen stellen jetzt Gott in ihr Zentrum.
    Inwiefern würde sich dadurch der CO2-Gehalt der Atmosphäre wieder verringern? Würden die Menschen dann weniger fossile Brennstoffe verbrauchen, weil sie ganz schnell auf Alternativen für Energie und Konsumartikel umsteigen können würden? Falls ja, warum geht das nicht ohne den Gottesglauben? Falls nein, wie würde sich das Klima sonst wieder in die andere Richtung bewegen?

    @Descartes
    @Stefan Fleischer – Also ich weiß nicht,
    ist es nicht so, dass die Menschen sich die Natur zunutze gemacht haben, um Zivilisationen aufzubauen bis hin zu dem Lebensstandard, den wir heute haben? Die Menschen haben auch aus Kriegen gelernt, bis hin zu den Menschenrechten, die wir heute (in vielen Teilen der Welt) haben. Wenn Egozentrismus die Letzbegründung für die Klimaerwärmung sein soll, dann ist Wissenschaft und die allgemeinnützliche Anwendung ihrer Erkenntnisse das Gegenteil von Egozentrismus.
    Es gibt Menschen, die nicht religiös sind oder an einen Gott glauben und trotzdem altruistisch denken und handeln. Andererseits gibt es Menschen, die als Rechtfertigung für ihre schädliche Tat sogar ihren religiösen Glauben angeben. Und ein Blick in die Heilige Schrift genügt, um Beispiele dafür zu finden, dass Menschen bloß aufgrund ihres Nichtglaubens an den christlichen Gott verdammt werden. Oder deswegen auch getötet werden. Oder ihnen ewiges Leid zugeordnet wird.

    @paul_1
    Sehr gut Stefan Fleischer!
    Ich glaube sie haben recht. Was wirklich auf der Erde passiert ist das die Menschen nicht mehr auf das Evangelium hören und Gott den Vater lieben an seinen Sohn glauben und die Nächstenliebe leben.
    Wenn wir nicht mehr das unsere Suchen, sondern das Wohl der Brüder und Schwestern, wenn wir im Frieden diskutieren, wenn wir Jesus Christus leben dann wäre all der Hass, Streit, Verseuchung des Wasser des Bodens, Schädigung der Brüder und Schwestern für Gewinn nicht in der Welt. Das hören und das tun des Evangeliums ist die Lösung. Du sollst dienen Gott den Vater lieben und deinen Nächsten wie dich selbst. Nächstenliebe tut dem Nächsten nicht böses. Die einzige Lösung ist die Menschen zur Busse zu rufen und zu sagen hört und tut das Evangelium vom Reich Gottes dann wir es euch gut gehen.

    @Stefan Fleischer
    @ Descartes
    Egozentrismus stellt die eigenen Interessen über die Interessen und das Wohl der Gemeinschaft. So wie ein Egozentriker eine ganze Grossfamilie auseinander zu reissen vermag, so vermag der immer mehr um sich greifende Egozentrismus des einzelnen Menschen und der Interessengruppen nicht nur die ganze Menschheitsfamilie auseinander zu reissen, sondern ist er auch die letzte Ursache für die Zerstörung der Schöpfung.
    In der Umkehr zu Gott wendet sich der Mensch von seinem Egozentrismus ab und jenem Theozentrismus zu, welcher allein in der Lage ist, Friede, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung zu schaffen. Nicht mehr das ICH ist dann die Triebfeder des Handelns, sondern heilige Wille Gottes und das Wohl aller, selbst wenn ich dazu notfalls bereit sein muss auf mein «Recht» zu verzichten, damit andere nicht, oder zumindest weniger leiden. Das alles aber geht nur, wen wir Gott, unseren Schöpfer, als unseren Herrn wieder ins Zentrum von allem stellen.

    @Fragezeichen?!
    Papst Franziskus hat vollauf Recht,
    der Klimawandel ist eindeutig durch Menschen verursacht – aber meiner Meinung weniger aufgrund der CO2-Emissionen, wobei die Abholzung des Regenwaldes, Umweltverschmutzung etc. ganz sicher ihren Einfluss haben, sondern weil die meisten Menschen inzwischen völlig gottvergessen leben, und ihr Leben rein materialistisch ausrichten. Ohne Anschluss an den Heiligen Geist entstehen Dinge wie Genderideologie, sex. Vielfalt, Ehe für alle oder Abtreibung mit 150T toten Kindern pro Tag weltweit. „Gott lässt aber seiner nicht spotten“ oder „Ohne mich könnt Ihr nichts tun“ sind seine Worte. Die Schöpfung Gottes hängt zusammen: die menschliche und die Natur/Ökologie sind aufeinander verwiesen. Entfernt sich der Mensch von Gott, so kommt auch die natürliche Ordnung durcheinander. Durch Stürme, Erderwärmung, etc. wird der liebevolle Gott seine Kinder in sein Vaterhaus zurückführen. Die Medien berichten oft völlig einseitig! Meine Empfehlung: YouTube, Prof. Werner Kirstein, Erdklima versus Klimapolitik

    @Zeitzeuge
    Berichtigung:
    In Teil I, letzter Satz muss es natürlich
    lauten:
    „……..und zwar ohne eine andere Meinung
    feierlich als unkatholisch zu verurteilen!“

    @Zeitzeuge
    Der angeblich menschlich verursachte Klimawandel, T.2
    Nicht nur die Fachtheologen/innen kennen
    den elementaren Unterschied zu den wirklich alle Gläubigen verpflichtenden
    Lehren in päpstl. Enzykliken, aus der
    neueren Zeit nenne ich z.B.
    Humanae Vitae, darin z.B. Ziff. 14
    Unerlaubte Wege der Geburtenregleung;
    Evangelium Vitae, z.B. Ziff. 57;
    Veritatis Splendor,z.B. Ziff. 79-83!
    Diese Lehrschreiben müssen tatsächlich
    als der überlieferten, verbindlichen katholischen Sittenlehre entsprechend
    von allen Katholiken, inkl. Papst, im
    tätigen Gehorsam des Willens und des Verstandes angenommen werden!
    Fazit: Bewahrung der Schöpfung ist selbstverständliche Pflicht
    auch aller kath. Gläubigen, was aber
    nicht bedeutet, daß die säkulare These
    vom „menschengemachten Klimawandel“
    durch eine referierende Einschätzung der Schnellhuber-Thesen in „Laudato si“, sakrosankte, verpflichtende
    kath. Morallehre geworden ist!
    Kurzfassung: Es gibt kein katholisches
    Dogma „anthropogener Klimawandel“.

    @Zeitzeuge
    Der angeblich menschlich verursachte Klimawandel,
    diese säkulare These ist klar zu unterscheiden
    von der Pflicht zur Bewahrung der Schöpfung, ist natürlich trotz „Laudato si“ keine verbindliche, alle Katholiken
    verpflichtende Lehre, wer das behauptet,
    sollte sich bitte zuerst einmal mit den
    theologischen Qualifikationen vertraut machen!
    Mehr dazu in einem Aufsatz von Prof.Dr.
    Hans-Joachim Türk:
    Die ganz andere Enzyklika- Laudato si
    bzgl. „Klimawandel“ S. 339!
    Wichtig das Eingangskapitel des Aufsatzes „Literarische Arten“,
    z.B. „empirische Beschreibung
    (meist nicht unumstritten)“
    oder „es besteht eine sehr starke
    wissenschaftl. Übereinstimmung“.
    Zitat Prof. Türk: „Daher verbietet
    es sich, einzelne, ausgewählte Sätze
    als päpstliche LEHRE zu zitieren.“
    Dazu zähle nicht nur ich die Übernahme
    der Thesen des Agnostikers Schnellnhuber! In Ziff. 60-61 weisst
    der Papst selbst auf den Unterschied
    der Meinungen hin und zwar ohne eine
    andere Meinung zu feuierlich als unkatholisch zu verurteilen!
    Teil 2 folgt!

    @Federico R.
    @winthir
    Klima und Umwelt sind zwei Paar Stiefel. Umweltschutz, also Bewahrung der Schöpfung, ist Gottes Auftrag an die Menschen, unsere Aufgabe. Für das Klima ist der Schöpfer allein zuständig. Das zeigt, wie ich hier bereits versucht habe zu verdeutlichen, der stete Klimawandel auf unserem Globus von Anfang an, lange bevor es Menschen gab. Und es wird ihn auch geben, wenn die Menschheit einmal nicht mehr existiert und die Erde sich weiterhin um die Sonne dreht. Deshalb: ruhig bleiben und – beten.

    @Descartes
    @Stefan Fleischer
    Können Sie bitte etwas konkreter ausführen, inwiefern der physische Klimawandel eine Folge von Egozentrismus sein soll? Und wie die Umkehr zu Gott das wichtigste Heilmittel dagegen sein kann? Ich würde gerne verstehen, was Sie meinen.

    @Rolando
    Schauen wir auf die Verheißungen nach den 10 Geboten,
    für Gott, dem Schöpfer der Welt, ist es ein leichtes, für seine Menschenkinder ein gutes Klima zu schaffen. Wenn er als Schöpfer anerkannt und geehrt wird, wenn seine Geschenke, die Kinder angenommen werden, wenn er an erster Stelle steht. Wenn er jedoch ausgeblendet wird, wenn statt seiner Schöpferkraft die darwinistische Evolutionstheorie anerkannt wird, wenn seine Geschenke, die Kinder, getötet werden, wenn die Geschlechtlichkeit verdreht wird, wenn er nur stört, dann bleibt ihm nichts anderes übrig, als aus Liebe seinen Kindern ihnen Liebgewonnenes zu entziehen, damit sie in sich gehen und sich ihm wieder zuwenden. Somit sind die kommenden Probleme heilsam.

    @winthir
    Ob man nun der Meinung von Papst Franziskus ist,
    der derzeitige Klimawandel sei menschengemacht (ich teile seine Meinung), oder auch nicht )wie wohl die Mehrheit der hier Kommentierenden):
    Soweit ich sehe, sind wir Christen alle zur Bewahrung der Schöpfung aufgerufen.
    Danke, dass Papst Franziskus mich daran erinnert hat.

    @lakota1
    Nein, Papst Franziskus!
    Jeder habe die Pflicht, zur Rettung des Planeten beizutragen: „Wir tragen eine riesige Verantwortung, und Gott wird eines Tages von uns Rechenschaft für dieses Debakel verlangen“, so Franziskus.
    Das glaube ich nicht! Wie steht in der Bibel:
    „Euch aber muss es zuerst um sein Reich und um seine Gerechtigkeit gehen; dann wird euch alles andere dazugegeben. Sorgt euch also nicht um morgen; denn der morgige Tag wird für sich selbst sorgen. Jeder Tag hat genug eigene Plage.“ (Mt 6,33-34)
    Papst Franziskus, rufen Sie zum Glauben an Gott auf, an Jesus Christus – das ist Ihr Amt!

    @jaeger
    Credo
    Als Katholik glaube und bekenne ich Jesus Christus, den Sohn Gottes und einzigen Erlöser der Welt, nicht aber an den Klimawandel und seine pubertären Propheten und Götzen, den pantheistischen Mutter Erde-Wahn und den Ökologismus mit seinen Lehren vom menschenfreien ökologischen Gleichgewicht und seinen quasi-kultischen (Menschen-)Opferdiensten zur Bekämpfung einer vermeintlichen Überbevölkerung. Ich glaube auch nicht an den Amazonas und an den dort praktizierten paganen Naturgeisterglauben und lehne diesen auch als christliche Offenbarungsquelle ab. Woran glaubt Papst Franziskus?

    @Federico R.
    … sei daran erinnert, dass es Klimaveränderungen/-verschiebungen seit Erschaffung der Welt gegeben hat. Ansonsten gäbe es kein Leben auf unserem Planeten. Und, davon ist sicher auszugehen, es wird auch in Zukunft solche Veränderungen geben. Nur EIN Beispiel: Die Sahara, größte Trockenwüste der Erde war (zit. nach Wikipedia) in den 200.000 Jahren vor uns dreimal für einige tausend Jahre begrünt: zunächst vor 120.000 bis 110.000 Jahren, dann wieder vor 50.000 bis 45.000 Jahren und zuletzt während der sog. „grünen Sahara-Zeit“. Als sich gegen Ende der letzten Eiszeit die Tropen erneut um 800 Kilometer nach Norden verschoben, verwandelte sich die Sahara, die zuvor wie heute eine Wüste gewesen war, wieder in fruchtbares Savannenland, in das es Jäger und Sammler aus dem Süden zog. Im 6. Jahrtausend v. Chr. wurde im Saharagebiet sogar Ackerbau betrieben.
    Ein anderes Beispiel wäre Grönland. Also: keine Panik, keine Hysterie, keinen blinden Aktionismus. Dafür etwas mehr Gottvertrauen.

    @ff95 am 26.9.2019
    „Da das Vorwort natürlich kein lehramtlicher Akt ist, drückt es lediglich die Privatmeinung des Papstes aus.“
    Stimmt so nicht, denn,
    das, was Papst Franziskus in dem Vorwort zu dem genannten Buch schreibt, hat er auch schon in seiner zweiten Enzyklika „Laudato si“ betont. Insofern ist es eben nicht nur ein Vorwort zu irgendeinem Buch.

    @paul_1 am 26.9.2019
    Die Liebe zum Vater kann uns vor allen Retten!
    Damals in der kleinen Eiszeit als sich das Klima änderte suchte die Kirche der Papst die Menschen das Heil in der Busse hin zu Jesus Christus. Augenscheinlich war ihnen ihr Fehlverhalten gegenüber den Geboten und den Herrn Jesus Christus bekannt. Durch Gebete und flehen beim Vater und einer Busse versuchen sie die Rettung zu finden.
    Bei der heutigen Klimaänderung fragt niemand ob man gegen den Vater im Himmel gewirkt hat. Nicht das Fehlverhalten und der Unglaube an den Vater im Himmel ist schuld, sondern man schiebt sich gegenseitig die Schuld zu. Noch schlimmer man glaubt die Krise nicht durch Gebet zum Vater zu lösen sondern durch eigene Werke. Hier erkennt man doch den gottlosen Zeitgeist der aktuellen Welt. Durch den technischen Fortschritt konnte der Hunger in der Welt gelindert werden. Sollen wir diesen technischen Fortschritt den hungerten Menschen in Afrika vorenthalten? Ist das Nächstenliebe, wenn diese Menschen ohne Strom weiterhungern sollen? Nächstenliebe über alles!

    @nicodemus
    Heiliger Vater in Rom!
    Hast Du keine anderen Sorgen?
    Glaubst Du wirklich, dass der Herr uns im Himmel fragen wird – ob wir uns um den Klimawandel Sorgen gemacht haben?
    ER wird uns nur fragen – hast du MICH geliebt.

    @Federico R.
    Vor 700 Jahren, …
    … also im 14. Jh., gab es schon einmal den Klimawandel, der in Europa schwerste Folgen zeitigte. Ich postete das kürzlich bereits: Missernten, Hungersnöte, Überflutungen, Seuchen, Hexenwahn usw. Das war die sog. „Kleine Eiszeit“, ausgelöst vermutlich durch physikalische Ereignisse außerhalb unseres Planeten.
    Heute erleben die Menschen in Europa das genaue Gegenteil von damals: Hitze und Trockenheit statt Kühle und Nässe (über lange Zeit), diesmal zwar auch mit (leichten) Ernteeinbußen in der Landwirtschaft, aber Gott sei Dank ohne Hungersnöte.
    Ich gehe inzwischen nicht mehr vom rein menschengemachten Klimawandel à la Greta aus. Ein gewaltiges geophysikalisches oder kosmisches Ereignis, und die Diskussion wäre mit einem Schlag beendet. Gott hat letztlich alles in der Hand, sogar das Klima auf unserer Erde. Wenn er einen Klimawandel zulassen würde, hätte er wohl allen Grund dazu. Und der wäre der geistige Klimawandel in den Köpfen der Menschen: Gottvergessenheit als Hauptursache.

    @Ad Verbum Tuum
    @Philosophus
    so sehe ich es auch. Eine Kirche die sich an so einer Stelle erhebt und behauptet der Herr der empirischen Wahrheit, Eigner des naturwissenschaftlichen Wissens zu sein, überhebt sich.
    Die Kirche erkennt durch die Offenbarung Jesu, Teile der Wahrheit über den Menschen, über das Warum, Woher & Wohin der Welt – aber nicht automatisch über das Wie der Welt.
    Es reicht doch völlig, dass sich schon die Wissenschaften alle paar Jahre korrigieren muss, u.a. bei Klimaveränderungen…
    Wobei, damit bestätigt PF, dass der menschengemachte Klimawandel halt Glaubenssache ist(Ironie).
    Zum jetzigen Zeitpunkt heizt er so weiter den Alarmismus an …
    Umweltschutz muss unser Thema sein und wahrscheinlich noch, uns für die Änderungen des Klimas zu wappnen.
    Aber bitte mit Vernunft – statt Fanatismus.

    @Philosophus
    Schuster, bleib bei deinen Leisten!
    Weihbischof Laun hat wiederholt darauf hingewiesen, dass Priester nicht über den Klimawandel predigen sollen, denn davon verstehen sie nichts – das gilt auch für den Papst

    @Zeitzeuge
    Ich bin überhaupt nicht überrascht und meine Meinung
    ist eindeutig:
    Da das Vorwort natürlich kein lehramtlicher Akt ist, drückt es lediglich die Privatmeinung des Papstes
    aus.
    Er sollte sich aber besser lehramtlich
    um einen echten, geistlichen „Klimawandel“ hin zur
    verpflichtenden, überlieferten kath.
    Glaubens- und Sittenlehre bemühen, ich
    erinnere z.B. an die überfällige Revision der Erklärung von
    Abu Dhabi und die doktrinär korrekte Beantwortung der fünf Dubia!
    Wie ich bereits an anderer Stelle hier
    ausgeführt habe, ist kath.net kein
    „Klimaforum“, weshalb ich mich hier
    nicht an einer säkularen Klimadiskussion beteiligen werde, an
    der besagten anderen Stelle habe ich
    bereits meine Meinung hierüber kundgetan, daher nur ein Link anbei,
    damit auch die andere, nicht offizielle
    Seite zu Wort kommt.
    weiter »

    @Diadochus
    Geistige Umweltverschmutzung
    Die geistige Umweltverschmutzung halte ich viel schlimmer. Viele Menschen verlieren ihren Glauben an Jesus Christus. Wir erleben einen massenhaften Abfall. Viele Menschen beflecken sich durch Lügen, Pornografie, Mord, Diebstahl, Ehebruch usw., durch allerlei Sünden. Darüber müssen wir einst vor Gott Rechenschaft ablegen. Papst Franziskus spricht vom Klimawandel. Auch für Papst Franziskus scheint der Klimawandel menschengemacht zu sein. Könnte das, was wir Klimawandel nennen, nicht auch ein sich anbahnendes Strafgericht sein, ein Weckruf, um unser Leben zu ändern? Wir müssen die Umwelt schützen, ja, aber in erster Linie müssen die Menschen wieder zu Gott zurückkehren, jeder einzelne. Kehrt um und glaubt an das Evangelium.

    @Stefan Fleischer
    Apropos Klimawandel
    Was unsere Welt (und unsere Kirche?) noch immer nicht begriffen hat ist, dass es in den letzten Jahrhunderten seit der Aufklärung noch einen vermutlich schwerer wiegenden Klimawandeln gegeben hat als jenen, der heute in aller Munde ist. Es ist der moralische Klimawandel. Mit der Ausschaltung Gottes als letzte und höchste Instanz in allem schwindet das Bewusstsein für Sünde und Schuld immer mehr, wird immer mehr richtig, was wir Menschen, was ich selbst, für wahr und richtig erachten. Es ist dieser Egozentrismus, welcher unsere Welt ins Chaos führt. Der physische Klimawandel ist auch nur eine Folge davon. Das wichtigste Heilmittel dagegen wäre also die Umkehr zu Gott, dem Herrn. Ist nicht genau das die Botschaft des Evangeliums?

    @wedlerg
    Die großen Gefahren der „Klimakrise“ sind ganz andere:
    1.) Der totalitäre Staat soll den Rechtsstaat ersetzen. Wer nicht bestimmte Meinungen teilt wird zum „Leugner“ erklärt und mundtot gemacht. wer auch nur die Fragwürdigkeit von Methoden aufzeigt, wird zum Außenseiter. Orwells 1984 wird durch den Ökofaschismus realisiert.
    2.) Die Wahrheit und die Realität werden völlig ausgeblendet. Wahr ist nicht mehr, was einer kritischen Hinterfragung standhält, sondern, was bestimmte Quellen behaupten. Damit kann man keine Probleme mehr lösen, denn eine Analyse findet nicht statt.
    Wir bauen in D hemmungslos in alle Überschwemmungsgebiete – um Wohnraum zu schaffen; wir zerstören Wälder in windarmen Regionen – um mit Gewalt Windräder zu setzen. Wenn dann Überschwemmungen kommen und Fauna und Flora zerstört werden, war es der „Klimawandel“. Nein: es ist der irrationale Aktionismus und der Profit der Lobbygruppen in Bau- und Windtechnologie.
    3.) Der hedonistische Verfall der Moral wird ausgeblendet. Es genügt einem Schwein pro Greta zu sein.

    @wedlerg
    Was für ein irrationaler Unsinn
    Alle Daten sagen etwas anderes.
    Weder haben die Unwetterereignisse seit 100 Jahren zugenommen,noch die Stürme, noch die Überflutungen.Es gibt KEINE empirischen Daten dazu.Ganz im Gegenteil:die Hurrikane werden weniger. Die Regenmenge steigt moderat. Die Erde wird grüner.
    Der Meeresspiegel steigt nur in den Simulationen der Klimafolgenforscher. Seit 200 Jahren ist der Anstieg der Meeresspiegel rückläufig und aktuell bei 2 mm / Jahr.
    Das Polareis (gemeint ist das Meereis der Arktis) ist seit 2005 in etwa konstant; ein Maximum an Ausdehnung hatte es in den 70ern; der Rückgang bis in die 2000er auf ein Niveau von etwa 1940 ist kein Grund zur Dramatik und sicher kein Ergebnis des CO2.
    Der Papst hat mit Sicherheit keine Einzige Originalkurve angesehen. Er redet einfach das nach, was der sog. Weltklimarat erzählt.
    Pervers ist es, „Klima“ mit Migration in Verbindung zu bringen. Keiner flieht aus Klimagründen. Schon gar nicht auf der Südhalbkugel, wo es aktuell kälter wird.

    @Marloe1999
    Fatal
    Die ganzen Klimabewegungen sind unter dem Dach der linksgrünen Ideologen entstanden. Wieder einmal macht sich der Papst zum willfährigen Helfer der Klimaideologie, die sich anschickt, in Westeuropa das Christentum abzulösen.

    XXXXX
    Dazu noch http://kath.net/news/69292
    01 Oktober 2019, 11:00
    Man muss nicht an den Klimawandel ‚glauben’…
    „Jesus hat mir und dem Papst geboten, das Evangelium zu verkünden, nicht irgendwelche Theorien, weder Klimawandel noch den Evolutionsmythos“ – Ein Klartext von Bischof Andreas Laun


  43. Greta-Kritik VERBOTEN
    Wer etwas gegen den Hype um Greta Thunberg sagt, wird sofort diffamiert und soll so zum Schweigen gebracht werden. Es wird Zeit, dagegen laut zu werden!
    Z.B.: https://www.krone.at/2013890
    Greta Thunberg beleidigt! Fußball-Trainer gefeuert

    XXXXX
    Na toll, „Meinungsfreiheit“ pur.


  44. Gretas Klima-Wutrede in New York: Ein Psychiater analysiert

    Greta Thunberg sorgte mit ihrer Rede auf dem UN-Klimagipfel in New York für Aufregung. Wut und Sorge waren der jungen Frau ins Gesicht geschrieben. Hinsichtlich ihrem Asperger-Syndrom zeigt sich Psychotherapeut Hans-Joachim Maaz besorgt, der selbst Asperger-Patienten betreute. Maaz kritisiert vor allem die Vermarktung dieser sehr persönlichen Problematik sowie die Rolle der Eltern.
    In diesem kurzen Gespräch soll die Auswirkung des Asperger-Syndroms analysiert werden. Gretas Disposition wird bei uns nur diskutiert, weil sie diese sehr persönliche Information nach außen getragen und sie auch mit ihrem Klima-Aktivismus in Zusammenhang gebracht hat.
    Maaz war langjähriger Chefarzt der psychotherapeutischen und psychosomatischen Klinik im evangelischen Diakoniewerk Halle. Er ist immer noch als Psychotherapeut und Psychiater aktiv. Außerdem ist er als Autor tätig und hat zahlreiche Bücher aus einem psychoanalytischen Blickwinkel über Gesellschaft und Politik verfasst.

    XXXXX
    Und WER schreitet nun endlich ein und hilft diesem kranken/“kranken“ Kind?!!

    Im Gegenteil: Durch solch ein geduldetes, besser gesagt forciertes Verhalten sollte jeder noch mundtot gemacht werden der an der „Hl.“ Greta Kritik übt.
    So weit sind wir schon. Wie bedauerlich. Alles pervertiert.


  45. Friedrich-Karl Ewert: CO2 verringern – das Gegenteil wäre richtig am 24.11.2018
    EIKE – Europäisches Institut für Klima und Energie

    Internationale EIKE-Klima- und Energiekonferenz (IKEK-12) am 23. und 24. November 2018 in Aschheim/München. Prof. Dr. Ewert ist emeritierter Professor der Universität für Geotechnik in Paderborn und Honorarprofessor an der Universität von Nanking in China.
    Zu Beginn seines Vortrages betont Prof. Ewert, dass Kohlenstoffdioxid ein Lebensspender sei. Es stamme ursprünglich aus vulkanischer Tätigkeit; zum Beispiel setze der Ätna jährlich rund 35.000 Tonnen frei. In der Erdgeschichte bestand die Atmosphäre zunächst zu großen Teilen aus CO2 (etwa 10%), was durch die photosynthetische Tätigkeit der Cyanobakterien und später der grünen Pflanzen auf den heutigen Wert einiger Promille gedrückt worden sei. Allerdings gab es Zwischenphasen, in denen der CO2-Wert gewaltig anstieg, wie zum Beispiel vor rund 50 Millionen Jahren.
    Das via Photosynthese aus der Atmosphäre entfernte Kohlendioxid steckt heute zu fast 100% in der Biomasse aller Lebewesen. Für die Photoreaktion der Pflanzen ist ein CO2-Gehalt von 0,06 % bis 0,1 % in der Luft optimal; unter 0,015 % können Pflanzen nicht mehr existieren.
    Ewert führt an, dass die aktuelle CO2-getriebene Klimakatastrophentheorie seit 1992 auf der UN-Klimakonferenz in Rio de Janeiro propagiert werde. Der Weltklimarat IPCC verwende für seine Modelle Daten ab 1860, obwohl Messungen seit 1659 dokumentiert seien. Es werde stets nur ein globaler Temperatur-Mittelwert im überzeichneten Maßstab angegeben, aber keine örtliche Temperaturentwicklung. Vor 1992 habe es in der Klimawissenschaft keinen Konsens gegeben, dass Kohlendioxid das Klima aufheize. Im Gegenteil; in einem Lexikon aus dem Jahre 1959 sei sogar vermerkt, dass das Gas für den Treibhauseffekt bedeutungslos sei.
    Betrachte man örtliche Messungen, stelle man fest, dass 109 Einzelmeßstationen seit 100 Jahren keine Erwärmung anzeigten, mit Ausnahme der in Kalkutta/Indien. Messstationen in derselben kontinentalen Region, zum Beispiel Wien und Prag, zeigen Ähnlichkeit in der Temperaturentwicklung. Trotz vermehrten Kohlendioxideintrages in die Atmosphäre sei auf den Kontinenten mit 1.097 Einzelmeßstationen seit 1995 eher eine Abkühlung der Luft zu verzeichnen.

    XXXXX
    Wer will das aber schon hören …


  46. Klaus-Eckart Puls: Die bi-polare Klimaschaukel / Arktis und Antarktis (IKEK-11)
    11.01.2018
    EIKE – Europäisches Institut für Klima und Energie

    Die bi-polare Klimaschaukel – Thermale Gegen-Koppelung zwischen Arktis und Antarktis
    Dipl.-Meteorologe Klaus-Eckart Puls
    Ehemaliger Leiter der Wetterämter Essen und Leipzig

    In seinem Vortrag geht Dipl.-Meteorologe Klaus-Eckart Puls auf die gravierenden Unterschiede der Temperaturen und Eisflächen der beiden Polarregionen – der Arktis und der Antarktis – ein. Er zeichnet dabei den aktuellen Stand der Wissenschaft nach, die eine „Klimaschaukel“ zwischen der Erwärmung der Arktis und der spiegelbildlichen Abkühlung der Antarktis und umgekehrt festgestellt hat. Ein Verhalten was der gängigen Treibhaushypothese völlig widerspricht, und nur durch die bereits bekannten atlantischen und pazifischen Schwingungssysteme erklärt werden kann.
    Wissenschaftlich fundiert und am Beispiel des Archimedes’schen Prinzips widerlegt er zudem die im Mainstream verbreitete gängige These, durch das Schmelzen der Arktis würde der weltweite Meeresspiegel ansteigen.
    Was oft als „Klimakatastrophen“ bezeichnet wird, ist aufgrund des chaotischen, unvorhersehbaren bzw. undurchschaubaren Klimas ein völlig normaler/natürlicher Vorgang.

    XXXXX
    Gott sei DANK gibt es noch vernünftige Menschen!!


  47. Ist Extinction Rebellion eine Todessekte? Terrororganisation Weather Underground als Vorbild?

    Und das wird in einer „Demokratie“ (dekadente Gesellschaft) gedudet?! Und jeder der nicht links denkt wird bzw. ist schon als Nazi verschrien? Na bravo!!
    Es lebe der Weltkommunismus! Lt. Fatima vorhergesagt.


  48. Deutschland 2019: JOBVERLUST wegen Meinung
    Wenn Menschen wegen ihrer politischen Einstellung um ihre wirtschaftliche Existenz fürchten müssen, läuft irgendetwas gewaltig schief!

    Die sog. Meinungsfreiheit gilt grob gesagt nur für Linksdenkende!!

  49. @Pierre 13. Februar 2018 um 07:48
    Video nicht mehr abrufbar!
    Dennoch hier wieder verfügbar:

    und https://gloria.tv/video/vRiSz7bEQxjL4dwBbhKondNgh

    Weiter: Bei @Pierre 7. Dezember 2018 um 23:51
    LINK – Klimamanifest von Heiligenrothnicht nicht abrufbar!
    Dennoch hier wieder verfügbar: https://www.klimamanifest-von-heiligenroth.de/wp/

    Und sehr hörenswert (auch bei POS ist das Eingangs- Video deaktiviert!!):
    Hier wieder: Werner Kirstein: Klimawandel – Wird die Wissenschaft politisch beeinflusst? https://www.youtube.com/watch?v=jdQiSWY1GWo

    Lasst Euch nicht von dieser Klimahysterie anstecken!!
    „Klimawandelleugner“ des sog.“menschengemachten Klimawandels“ werden heute gleichsam wie Staatsfeinde behandelt.

    So weit ist es schon gekommen! Pure Meinungsdiktatur ist das!!!

  50. Aktuell dazu:

    CO2 + Klima: Ein Massenwahn?
    „Extinction Rebellion“: Wird die Klima-Diskussion immer irrer? Welche Rolle spielen Medien und Schulen? Welche Konsequenzen sind für den Wirtschaftsstandort Deutschland zu befürchten. Michael Mross im Gespräch mit Michael Limburg vom Europäischen Institut für Klima und Energie (EIKE).


  51. Prof. Dr. Lüdecke (EIKE) zerlegt CO₂-Klimahysterie im Bundestag
    [Reupload 21.05.2019] Ausschnitt aus öffentlicher Anhörung des Ausschusses für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit im Bundestag, am 20.02.2019. Thema: „Kohlendioxidausstoß bei schweren Nutzfahrzeugen“. Hier zu hören, die Statements des Physikers Prof. Dr. Horst Joachim-Lüdecke, Sprecher des Europäischen Instituts für Klima & Energie (EIKE). Dazwischen noch Ausschnitte aus öffentlichem Fachgespräch des Ausschusses für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, vom 28.11.2018 im Bundestag (Thema, „Große Hoffnungen und geringe Erwartungen an die UN-Klimakonferenz“).

    Und nochmals klare Worte eines echten Wissenschafter. Danke!

  52. …dass es noch jemand gibt der bei Verstand ist ??
    Der AfD ist doch genau so wenig zu trauen wie den Piusbrüdern, welche seit Jahren mit den Feinden unseres Herrn um eine Eingliederung in die Konzilskirche verhandeln und jetzt kurz davor zu stehen scheinen.
    Dann haben sie ihr Ziel erreicht und den Großteil
    der letzten Christen auch auf den breiten Weg des Verderbens geführt.

    Wo sind denn plötzlich die ganzen ehemaligen Nazigruppen im Osten ?
    In der AfD aufgegangen !
    Haben wir schon vergessen was die Nazis mit der wahren Kirche GOTTES vor hatten ?

  53. Und die CDU/CSU sind zur VVP geworden. Es gibt bis zum Kaiserreich keine andere Alternative, als die AfD.

  54. Die Katastrophen Kaiserreich und Nazis hatten wir doch schon !!

    Also meine Wenigkeit hat nur noch Vertrauen und Hoffnung auf den König dessen Reich nicht von dieser Welt ist.

  55. @Jo 17. Oktober 2019 um 12:21

    “ Haben wir schon vergessen was die Nazis mit der wahren Kirche GOTTES vor hatten ? “

    Der Vatikan wird ihnen sicherlich keine politische Partei stellen die man wählen könnte. LEIDER – oder auch GUT SO . Und wenn es DOCH eine solche Partei gäbe, WER würde schon Jesus Christus mit seiner Röm.Kath.Kirche – Partei den Vorzug geben? Heute, wo doch jeder schon liberal denkt?!

    Also, welche Alternative haben wir nun PRAKTISCH gesehen?

    Die AfD. Oder Höstels – Partei der NM (Neuen MItte) https://www.youtube.com/channel/UC141nSav5cjmTXN7B70ts0g ? Man wähle das leichtere Übel? Oder wie kann und darf man sich denn das sonst vorstellen??

    Nicht wählen ist jedenfalls auch nicht in Ordnung.

  56. Wenn Wahlen etwas verändern würden wären sie doch verboten. Es regiert seit Beginn der Menschengeschichte bis zur Wiederkunft des Herrn der Fürst dieser Welt, sein Kumpel „Mammon“, und die welche ihm und dem Geld verfallen sind.
    Da wird sich nie etwas ändern.
    Deshalb wählte ich nur einmal; den König der Könige dessen Reich nicht von
    diesem Verbannungsort ist.

  57. „JO“: Die Katastrophen Kaiserreich und Nazis hatten wir doch schon !!“

    Die Wegbereiter der NEUEN WELTORDNUNG sind wesentlich schlimmer!
    Unter Kaiserreich verstehe ich den kommenden GROSSEN MONARCHEN, der zeitgleich mit dem neuen strengen Papst kommen wird. Der Kaiser sorgt im Staat für Recht und Ordnung und der Papst wird wieder ein wahrer Seelenhirte sein.

    Jede Regierungsform kann gut oder schlecht sein. Es kommt immer darauf an ob man Gesetze für oder gegen Gottes Ordnung macht.

    Der König der König kommt übrigens noch lange nicht, so schön es wäre. Er kommt erst am Ende der Welt in großer Macht und Herrlichkeit um Gericht zu halten über Lebende und Tote.

    Eine Zwischenankunft von unserem Herrn und Gott Jesus Christus gibt es nicht!

  58. Die AfD sehe ich nicht als kleineres Übel. Die Partei hat viele kluge Köpfe mit ganz vernünftigen Anschauungen. Zunächst müssen wir uns mit dem zufrieden geben. Wir können nicht erwarten, dass momentan die göttliche Ordnung in den Staaten einziehen wird. Es gilt zunächst eine Partei an die Macht zu bringen, die sich gegen die Vernichtung unseres Vaterlandes stemmt.

    Den Einzug der göttlichen Ordnung wird erst unter dem christlichen Kaiser kommen. Zuvor wird es so schlimm kommen, dass die Lebenden die Toten beneiden werden, die in der Freundschaft Gottes von dieser Welt gegangen sind.

    Es würde eine Lösung geben, aber kaum ein Mensch ist heute dazu bereit danach zu leben. Weil das so ist müssen wir den Weg des Blutes gehen. In tiefster Not wird der Mensch sich an Gott wenden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.