Heiliges Land: Israelische Armee demoliert Beduinen-Dörfer

unnamed

Khan Al-Ahmar, „Reifenschule“ / Wikimedia Commons – TrickyH, CC BY-SA 4.0 (Cropped)

Betroffen ist auch die so genannte ‪„Reifenschule“

Bagger der israelischen Armee haben mit der angekündigten Demolierung von Beduinen-Dörfern im Westjordanland im Osten von Jerusalem begonnen. Die ersten Häuser wurden am vergangenen Montag, den 20. Februar, abgerissen. Die Beduinen sollen aus Khan Al Ahmer, und Abu Hindi sowie aus Abu Nawar in der Nähe der israelischen Siedlung Ma’ale Adumim wegziehen.

Die Comboni-Missionsschwestern, die in den betroffenen Gebieten 8 Kindergärten leiten berichten von Gefühlen der Angst und der Frustration unter den von den Demolierungsplänen betroffenen Beduinen und vor allem auch unter den Kindern. In Khan Al Ahmer, wo 42 Hütten am Donnerstag, den 23. Februar abgerissen werden sollen, steht auch die berühmte ‪„Reifenschule“, die von 178 Schülern aus dem Beduinenvolk der Jahalin besucht wird. Auch sie soll den Demolierungsplänen zum Opfer fallen. ‪„Wer Schulen zerstört, zerstört die Zukunft“, so die Lehrkräfte.

Die so genannte‪ „Reifenschule“ wurde aus 2.200 alten Autoreifen gebaut, die wie Ziegel aufeinander gestapelt und mit Erde gefüllt wurden. Die Siedler fordern den Abriss, der angeblich ‪„ohne Genehmigung gebauten“ Schule, die jedoch keine ‪„permanenten“ architektonischen Element hat und ohne Fundament gebaut wurde, um nicht gegen die Bestimmungen der Armee zu verstoßen.

Bereits zu Baubeginn 2009 wurde ein Abriss-Beschluss erlassen. In den vergangenen Jahren forderten Siedler immer wieder einen solchen Abriss. Im Jahr 2014 hatten israelische Richter um eine außergerichtliche Einigung gebeten und damit den sozialen Nutzen der Schule anerkannt.

Der Abriss würde eine Ausdehnung der israelischen Siedlung Kfar Adumim ermöglichen. Bereits 2014 hatte die israelische Armee in der Schule Spielgeräte beschlagnahmt.

‪„Angesicht der großen Ungewissheit“, so die Comboni-Schwestern, ‪„sind auch wir frustriert, angesichts der Ungerechtigkeit und der Menschenrechtsverstöße…Wir bitten um das Gebet und um Gerechtigkeit für unsere Brüder und Schwestern. Der Herr der Barmherzigkeit stehe ihnen bei“. (GV)

(Quelle: Fides, 22.02.2017)

_______

Quelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s