„Wir werden von Gott geliebt. Was für eine wundervolle Sache!“

19dic2016_5381-800x533

Audienz „Azione Cattolica Dei Ragazzi“, 19. Dezember 2016 / © PHOTO.VA – OSSERVATORE ROMANO

Audienzansprache von Papst Franziskus
vor den jugendlichen Mitgliedern der „Azione Cattolica Italiana“

Papst Franziskus empfing heute Mittag die jugendlichen Mitglieder der „Azione Cattolica Italiana“ (A.C.R. oder „Azione Cattolica dei Ragazzi“) zum Austausch der Weihnachtsgrüße in Audienz.

Die Audienzbesucher sind aus ganz Italien angereist, um dem Papst persönlich ihre Weihnachtsgrüße zu übermitteln. Papst Franziskus, der sich gern und oft Zeit für Kinder und Jugendliche nimmt, zeigte sich entsprechend froh über den jungen Besuch und übermittelte der gesamten A.C.R. seine Weihnachtsgrüße.

In seiner Ansprache legte der Papst seinen jungen Zuhörern die Bedeutung der Weihnachtsankündigung dar. Die Geburt Jesu sei eine große Freude. Durch die Geburt Jesu nähere sich uns der Herr, bekunde seine Liebe und erlöse uns. „Wir werden von Gott geliebt. Was für eine wundervolle Sache!“, bekräftigte Papst Franziskus und gab den Audienzteilnehmern einen Rat für ihren Alltag mit. Wenn sie das nächste Mal traurig, von einem Freund oder von sich selbst enttäuscht seien, sollten sie sich sagen, dass Gott sie liebe und nicht im Stich lasse. Daher sei das christliche Herz immer von Freude erfüllt.

Teile man diese Freude, vervielfache sie sich. Papst Franziskus zählte auf, wo die Freude überall bezeugt werden könne, in der Familie, der Schule, der Pfarrer, überall. Ihre Mitgliedschaft bei der A.C.R. sei ihnen behilflich, erklärte der Papst an seine Zuhörer gewandt und ging anschließend auf ihr Motto „CIRCOndati di GIOIA“ (von Freude umgeben) ein. Brüderlichkeit, Freude und Mission waren die Worte, die der Papst verwendete, um den jugendlichen Zuhörern die Bedeutung ihres Mottos darzulegen. Auch sie seien Apostel des Evangeliums, wenn sie die Liebe und Zärtlichkeit Jesu verkündeten.

Papst Franziskus forderte die Audienzteilnehmer auf, die Freude mit allen zu teilen, aber vor allem mit den Großeltern. Der Papst erinnert immer wieder an die wichtige Rolle der Großeltern im Familienverband und in der Gesellschaft, zu der sie mit ihrer Lebenserfahrung und ihrem Wissen einen bedeutenden Beitrag leisten können. Daher forderte Papst Franziskus seine Zuhörer dazu auf, den Großeltern zuzuhören und sie um Rat zu fragen.

Abschließend sprach Papst Franziskus lobend den Einsatz der jungen Mitglieder der A.C.R. für den Frieden und die Solidarität in einem Hilfsprojekt in Neapel an und erteilte seinen Segen für das Projekt. Papst Franziskus dankte auch den begleitenden Erwachsenen und wünschte allen und ihren Familien ein gesegnetes Weihnachtsfest. Nachdem er seinen Segen erteilt und die Audienzteilnehmer dem Schutz der Madonna anvertraut hatte, bat Papst Franziskus darum, auch ihn in die Gebete einzuschließen.

_______

Quelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s