2 thoughts on “Sahra Wagenknecht: Die Menschen wollen kein Weiter-so mehr

  1. Wir müssen von Frauen regiert werden, um uns „heiligen“ zu können (wie ja auch Kommentator „Stefan1“ so schön schrieb). Anders können wir nicht ins „Paradies“ eingehen. Das ist doch wohl jedem „Katholiken“ klar.

    Hillary wäre optimal gewesen:

    Sie hat genau erkannt, woran „katholische Theologen“ schon so lange sich den Kopf zerbrochen haben: „One of my merits is: I’m a woman“

    Fehlt nur noch die Einsetzung von Bischöfinnen und einer Päpstin , damit der „Klerus“ sich auch mal richtig „heiligen“ kann und nicht immer nur einem Mann gehorchen muß. Aber huch, das verbietet die „Tradition“ wieder plötzlich… Wir sind halt noch nicht ganz „erlöst“ bzw. können unsere „Erlösung“ noch nicht ganz fassen… Mit der Hure Babylons wird’s schon klappen…

  2. @Stephan 29. November 2016 um 22:13

    Mit Ihrer Frauen-Phobie können Sie langsam aufhören, besonders wenn Sie mich noch wissentlich falsch kommentieren.

    Sahra Wagenknecht spricht hier (wenn auch einseitig) sehr wahre Themen, Nöte und Sorgen unserer gegenwärtigen Gesellschaft und Politik punktgenau und eloquent an. Da hört die Regierung nicht gerne hin. Das Gewissen wird viele plagen nach dieser Aussage. Doch die Zwänge der Politik kommen da zu kurz.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s