„Mit der Zerstörung der Familie aufhören“: Friedliche Massendemo in Paris

la-manif-pour-tous-a-paris_5727421

Mehr als 100.000 Menschen sind am vergangenen Sonntag in Paris auf die Straße gegangen: Sie forderten die Wiederabschaffung des französischen Gesetzes zur „Homo-Ehe“ und setzten ein Zeichen für die traditionelle Familie.

Der Marsch wurde von La Manif Pour Tous („Demo für alle“) organisiert und dauerte dreieinhalb Stunden. Viele Familien, Kinder und Senioren nahmen daran teil. Die Teilnehmer trugen Fahnen mit der Silhouette einer Familie, bestehend aus Vater, Mutter und Kindern. Auf anderen stand geschrieben: „2017 wähle ich die Familie“.

Frankreich wählt im kommenden Jahr einen Staatspräsidenten.

Die örtlichen Autoritäten gaben an, dass 24.000 Teilnehmer demonstrierten hätten. Die Organisatoren teilten mit, dass es in Wirklichkeit 200.000 Teilnehmer gewesen seien.

In einer Mitteilung auf ihrer Internetseite erklärte La Manif Pour Tous, dass „die Demonstranten friedlich, sowie mit Enthusiasmus und Entschlossenheit marschiert waren, um Francois Hollande aufzufordern, mit der Zerstörung der Familie und der Elternschaft aufzuhören.“

Die Organisatoren des Marsches hoffen, dass es einen Kandidaten geben werde, der die natürliche Familie verteidige und die Abschaffung des Gesetzes verlange, das gleichgeschlechtliche Verbindungen erlaubt.

„Unsere soziale Bewegung verwirklichte ein phänomenales Einschreiten für die Familie in diesem Land. Wir sind die erste, militante Kraft in Frankreich. Keine Partei und kein Kandidat ist fähig, sich auf diese Art und Weise zu mobilisieren“, erklärte der Präsident von La Manif Pour Tous, Ludovine de La Rochère.

„Nach vier Jahren Verhandlungen über Ehe und Adoption für alle, ist die soziale Bewegung La Manif Pour Tous lebendig und mehr als lebendig“, heißt es in der Mitteilung.

La Manif Pour Tous setzt sich für ein Familienbild ein, das gegründet ist auf der Ehe von Mann und Frau.

2013 hatte sie bereits einen Marsch in Paris organisiert, an dem eineinhalb Millionen Menschen teilgenommen hatten, um die sozialistische Regierung des Präsidenten Francois Hollande aufzufordern, den Gesetzentwurf zurückzuziehen, der die „Homo-Ehe“ und die Adoption durch gleichgeschlechtliche Paare erlaubt.

_______

Quelle

One thought on “„Mit der Zerstörung der Familie aufhören“: Friedliche Massendemo in Paris

  1. 21 Oktober 2016, 07:48
    ‚Killery‘ Clinton!

    Die US-Präsidentschaftskandidatin verteidigte bei der letzten Fernseh-Diskussion vor der US-Wahl noch einmal die umstrittene Teilgeburts-Spätabtreibung – Donald Trump zu dieser Abtreibungsmethode: „Ich glaube, dass das schrecklich ist!“

    US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton hat am Mittwoch am Abend bei der letzten Fernsehdiskussion mit Donald Trump erneut die Praxis der umstrittenen Teilgeburtsabtreibung verteidigt. Auf die Frage des Moderators Chris Wallace, warum sie 2003 bei der Abstimmung, bei der diese Tötungsmethode verboten werden sollte, dagegen gestimmt hatte, meinte sie, dass das damalige Gesetzesvorhaben nicht genug dafür getan habe, um das „Leben und die Gesundheit der Mutter“ zu schützen.

    Auf die Nachfrage, wie weit sie beim Recht auf Abtreibung noch gehen möchte, gab Clinton nur eine ausweichende Antwort und sprach nur vom „Leben und der Gesundheit der Mutter“.

    Donald Trump kritisierte während der Debatte die Einstellung von Clinton und meinte zur Teilgeburts-Abtreibung: „Ich glaube, dass das schrecklich ist. Wenn man dem folgt, was Hillary sagt, dann ist es erlaubt, dass das Baby in neunten Schwangerschaftsmonat unmittelbar vor der Geburt des Kindes aus dem Mutterleib herausgerissen wird.“

    Abtreibung „während der Geburt“ modellhaft erklärt (engl.) – In den USA teilweise bis zum 9. Lebensmonat erlaubt! [ aus http://kath.net/news/57185 ]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s