Sechsjährige kann nach Lourdeswallfahrt wieder hören

1024px-Lourdes_Basilique_et_gave-740x493

Mariä-Empfängnis-Basilika, Lourdes / Wikimedia Commons – Roland Darré, CC BY-SA 3.0

Das Mädchen hatte nach der Geburt das Gehör verloren

Eine sechs Jahre junge Lourdespilgerin aus Italien, die nach der Geburt ihr Gehör verloren hatte, kann plötzlich wieder ohne Gerät hören, wie die Organisation Unitalsi bekanntgab. Die italienische Vereinigung organisiert Pilgerreisen für Kranke nach Lourdes und zu anderen Wallfahrtsorten. Die spontane Heilung zeigte sich bei einer Pilgerfahrt zu dem südfranzösischen Marienheiligtum am 11. Mai, die sie zusammen mit ihrer Mutter, Großmutter sowie ihrem kleinen Bruder angetreten hatte.

Zeuge wurde Giuseppe Secondi, Präsident der Untersektion der Unitalsi Mailand Südwest und Wallfahrtsdirektor. „Es war 20.30 Uhr und wir haben mit dem Mädchen gespielt.“ Er habe ihr gesagt, dass nun eine Verpflichtung auf ihn wartete. Er habe gesehen, dass die Kleine zur Mutter ging und ihre Hörgeräte ablegte. Die Mutter habe sie dann gebeten, die wieder einzusetzen. Da antwortete das Mädchen: „Ich höre gut, sie nützen mir nichts mehr.“

Die Mutter führte sie daraufhin sofort zum Amt für Medizinische Gutachten in Lourdes, wo die Ärzte die Patientenakte gefragt und neue Hörtests vorgeschlagen haben. Das Mädchen war als Frühgeburt von 26 Wochen mit nur 800 Gramm Gewicht zur Welt gekommen und hatte drei Monate im Pädiatrischen Institut Gaslini in Genua verbracht.

Die Ärzte waren in der Lage, sie zu retten, aber einige Medikamente verursachten Gehirnblutungen, wobei ihre Gehörgänge beschädigt wurden. Die Untersuchungen bestätigten später, dass sie auf beiden Ohren unter einem hochgradigem Hörverlust litt. Von rund 7.000 Heilungen in Lourdes sind bislang nur 69 als Wunder anerkannt worden.

_______

Quelle

2 Kommentare zu “Sechsjährige kann nach Lourdeswallfahrt wieder hören

  1. Wundert mich ja schon Herr Schenker, daß Sie das weggelassen haben, was kathinfo zu berichten wußte:

    „….Die Wallfahrt fand in der gewohnten Weise statt. Gebet, Heilige Messe, Eintauchen in die Wannen. Am Abend des 11. Mai waren wir nach Abschluß der Eucharistischen Prozession ins Hotel zurückgekehrt, erzählte die Mutter. Ich spielte noch ein bißchen mit den Kindern….“

    Wenn also dieser Bericht stimmt, bekräftigen wir im Namen der Kirche, daß dieses liebe Mädchen ganz sicher nicht – wie selbstverständlich vor dem Konzilsdesaster – durch die „Eucharistische Prozession“ geheilt worden ist und auch nicht durch die „Heilige Messe“, sondern durch die unternommene Wallfahrt, das Gebet und das Wasser! Denn ungültige Messen, Luthermessen, können keine Heilung bewirken. Und hier wird auch nichts suppliert!

    Wenn also das Dritte Geheimnis – das spätestens hätte 1960 verkündet werden sollen, beinhaltet, daß ein ungültiges und daher schlechtes Konzil, eine ungültige „Messe“ sich nähern, sagt das indirekt aus, daß bei einer durch Häresie und Apostasie hervorgerufenen Ungültigkeit nichts suppliert wird. Und so spricht auch die Muttergottes im Dritten Geheimnis nichts von einem Supllieren für die so betrogenen Katholiken!

  2. @Alexius 20. Mai 2016 um 11:50

    Vielleicht anerkannt die röm.-kath. Kirche dieses Hostienwunder:
    http://www.augsburger-allgemeine.de/community/profile/mariat/Neues-eucharistisches-Wunder-warum-spricht-Papst-Franziskus-nicht-darueber-id26799341.html

    Diese Messe fand am 18. August 1996 statt!

    Dann haben wir noch das „“Eucharistie-Wunder“ Im Jahr 2009 in Polen:
    http://www.kath.net/news/24233
    http://www.kath.net/news/24195

    Es gibt genug Gründe optimistischer zu sein, als Sie es hier verbreiten wollen. Trotzdem muss die röm.-kath. Kirche zunächst prüfen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s